Kurzmitteilungen: scholarz.net, Pointoo, Medmonitor, Proviads, Quaddo.de, Guxa, Zoom.in

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Das Wissenschaftler-Netzwerk scholarz.net (www.scholarz.net) hat die Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Kunden gewonnen. Die Hochschule abonniert die Wissenschaftler-Software für alle Doktoranden ihrer Graduiertenschulen. “Wir führen Scholarz.net als […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Das Wissenschaftler-Netzwerk scholarz.net (www.scholarz.net) hat die Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Kunden gewonnen. Die Hochschule abonniert die Wissenschaftler-Software für alle Doktoranden ihrer Graduiertenschulen. “Wir führen Scholarz.net als erste in Deutschland ein, weil es unseren Doktorandinnen und Doktoranden hilft, Ihre Ideen zu ordnen und sich lokal und weltweit mit anderen Wissenschaftlern auszutauschen”, sagt Stephan Schröder-Köhne, Head of Office der Graduate Schools an der Universität Würzburg. Hinter scholarz.net verbirgt sich ein internetbasiertes Forschungsprogramm für wissenschaftlich Arbeitende. Die Online-Software wurde speziell für die Anforderungen einer Dissertation entwickelt.

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich rund 3.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet (über 4.000 Abonnenten). Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet 150 Euro.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

* Der Location-Search-Service Pointoo (www.pointoo.de) kooperiert mit der Kliniksuch- und Bewertungsplattform Medmonitor (www.medmonitor.de). “Durch die Kooperation mit medmonitor.de schaffen wir mehr Transparenz bei der Suche nach dem richtigen Krankenhaus“, sagt Christian Strasheim, Geschäftsführer von pointoo. “Unsere User bekommen durch die unabhängigen Bewertungen einen besseren Überblick, welche Kliniken für ihre Diagnose tatsächlich empfehlenswert sind.”

* Mit Proviads (www.proviads.de) startet Provimedia einen neuen Online-Vermarkter. “Die Zielsetzung ist klar, der Fokus liegt auf einem großen Portfolio von zielgruppen-spezifischen Seiten mit hochwertigem Inhalt und moderaten Zugriffszahlen”, heißt es im Unternehmensblog. Wie bei den etablierten Echtzeit-Marktplätzen können Werbeplatzanbieter bei Proviads die Preise für ihre Werbeplätzen selbst definieren. Besonders Webanbieter mit “aufstrebenden Zugriffszahlen” und Start-up haben die Proviads-Macher als Zielgruppe im Visier.

* Mit Quaddo.de (www.quaddo.de) startet die Kommunikationsagentur Apaton Media ein Chat- und Kennenlernspiel. “Ziel von Quaddo ist es, neue Leute kennen zu lernen”, teilt das Unternehmen mit. Nach dem Hochladen eines Bildes können Onliner mit anderen Nutzern in Kontakt treten. Am Ende der Chatrunde besteht die Möglichkeit, seine Kontaktdaten auszutauschen.

* Der Online-Programmführer Guxa (www.guxa.de) kooperiert mit dem Video-Dienstleister Zoom.in. Die beiden Unternehmen haben den Austausch von Media- und Redaktionsleistungen vereinbart. “Wir haben mit Zoom.in einen starken Partner mit sehr großer Reichweite im Web. Zoom.in ist der größte Produzent von Online-Videos in Europa. Guxa soll mittelfristig der führende WebTV-Guide in Deutschland werden. Das ergänzt sich sehr gut”, sagt Guxa-Gründer Michael Fuchs. Zoom.in belifert unter anderem T-Online, Hamburger Abendblatt und Frankfurter Rundschau mit Videomaterial. Der Online-Programmführer Guxa ging im Sommer des vergangenen Jahre ins Web.

* Am 25. Februar findet in Hamburg wieder eine Venture Lounge statt. Thema: “Mobile Markets, Internet & Telekommunikation”. Ziel der VentureLounge ist es “junge Unternehmer auf der Suche nach Eigenkapital mit Business Angels und Vertretern führender Venture Capital-Gesellschaften zusammenzubringen”. Verschiedene Fachvorträge runden die Veranstaltung ab. Keynotespeaker in Hamburg ist Martin Ostermayer von blau.de.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.