Kurzmitteilungen: nachtagenten, ednetz, schwarzekarte.de, wunschlikör, MamaCommunity.de

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Party-Community nachtagenten (www.nachtagenten.de) setzt auf Facebook Connect. Facebook-Mitglieder können nun mit einem Klick alle Funktionen der Community nutzen, die früher registrierten Usern vorbehalten waren. […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Party-Community nachtagenten (www.nachtagenten.de) setzt auf Facebook Connect. Facebook-Mitglieder können nun mit einem Klick alle Funktionen der Community nutzen, die früher registrierten Usern vorbehalten waren. “Die Öffnung für soziale Netzwerke wie Facebook ist ein wichtiger strategischer Schritt zur Festigung unserer führenden Stellung als Szene? und Nightlifeportal”, sagt Alan Solansky, Gründer und Geschäftsführer von Nachtagenten.

Anzeige
* Einmalige Vorteile im Februar nutzen: deutsche-startups.de kooperiert exklusiv mit der Wunschduft-Fabrik MyParfuem. Leser von deutsche-startups.de erhalten den gesamten Februar hinweg einen exklusiven Rabatt von 15 Prozent auf jedes individuell zusammengestellte Parfüm, das nach Bestellung in einem edlen Flakon ausgeliefert wird. Für diesen einmaligen Rabatt in Höhe von 15 Prozent gilt der exklusive Gutscheincode deutschestartups unter www.myparfuem.de.

* Die regionale Community ednetz (www.ednetz.de) startet eine mobile Version. Der neue Service soll den Mitglieder unterwegs den Zugriff auf wichtigsten Informationen ermöglichen. Das ednetz entstand bereits 2004 und entwickelte sich von einem regionalen Partyblog zum Online-Magazin mit Community und schließlich zu seinem klassischen Social Network mit sehr starker lokaler Ausrichtung. Hauptverbreitungsgebiet ist Erding bei München und die Nachbarlandkreise. Knapp 130.000 Mitglieder sind bei ednetz nach eigenen Angaben registriert. Die Zahl der aktiven Nutzer in den vergangenen acht Wochen gibt Initiator Sebastian Blum mit 60.000 an. Diese sorgten zuletzt für 1,86 Millionen Visits und 71,86 Millionen Page Impressions.

* Das geschlossene Netzwerk schwarzekarte.de (www.schwarzekarte.de) wurde komplett überarbeitet. Auf der Startseite finden die Nutzer nun Funktionen wie “Du kennst vielleicht” und “Neuigkeiten bei Deinen Freunden”. Diese Funktionen sollen vor allen den Netzwerkgedanken unter den Mitgliedern stärken. Auf den Profilseiten können sich die Nutzer jetzt auf mehreren Unterseiten präsentieren. Mit dem Relaunch haben die schwarzekarte.de-Macher zudem die Internationalisierung vorbereitet. Mit dem neuen System sind andere Sprachversionen leichter umzusetzten. “Eine englische Version von schwarzekarte wird zeitnah folgen”, sagt Gründerin Julia Becker.

* Mit wunschlikör (www.wunschlikoer.de) startet Tobias Merkl einen Shop für individuelle Liköre. Aus 20 Aromen können Nutzer sich ihren Wunschstropfen zusammenmischen. Sogar individuelle Farbtöne und der Alkoholgehalt sind wählbar. Das dazugehörige Wunschetikett ist ebenfalls möglich. Damit kennt Merkl sich bereits aus: Mit seinen Projekt LikörFactory (www.likoerfactory.de) lassen sich Liköre, Weine und Sekt bereits mit eigenen Etiketten versehen.

* Das Mütter-Netzwerk MamaCommunity.de (www.mamacommunity.de) hat sich ein neues Erscheinungsbild gegönnt. Nun stehen den Müttern neue Kontakt- und Austauschmöglichkeiten, ein Anzeigenmarkt, eine Babysitter- und Tagesmutter-Börse, ein neuer Chat, regionale Tipps, regionale Foren und ein Shoppingcenter zur Verfügung. “Durch die zahlreichen neuen Inhalte und Möglichkeiten hoffen wir noch mehr Mütter, Schwangere und Frauen mit Kinderwunsch anzusprechen und für unsere Community begeistern zu können”, sagt Initiator Markus Holstein. MamaCommunity.de ging Ende 2006 als Webforum an den Start. Monatlich verzeichnet das Mütter-Netzwerk nach eigenen Angaben rund 250.00 Visits und 5,3 Millionen Page Impressions.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.