Kurzmitteilungen: trade-a-game, MeinAuto.de, radio.de, artition

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die Shoppingplattform trade-a-game (www.trade-a-game.de) steigt in den Ankauf von Hardware ein. Ab sofort können die Kunden von trade-a-game.de neben Spielen auch Konsolen in Zahlung geben. […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die Shoppingplattform trade-a-game (www.trade-a-game.de) steigt in den Ankauf von Hardware ein. Ab sofort können die Kunden von trade-a-game.de neben Spielen auch Konsolen in Zahlung geben. “Mit der Ausweitung unseres Angebots sind wir einen wichtigen Schritt gegangen, die Inzahlungnahme von gebrauchter Ware auf der Plattform trade-a-game.de zu forcieren. Weitere Schritte werden schon bald folgen”, sagt Lawrence Leuschner. Dabei denkt der Geschäftsführer Sales und Marketing an CDs und Bücher. Langfristiges Ziel sei es, eine möglichst große Produktpalette an Gebrauchtwaren anzubieten.

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich rund 3.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet (über 4.000 Abonnenten). Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet zum Start 200 Euro, fünf Schaltungen nur 900 Euro.
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

* Der Neuwagenvermittler MeinAuto.de (www.meinauto.de) zieht trotz Absatzkrise in der Autobranche eine positive Bilanz. Im laufenden Monat wurden nach eigenen Angaben über 400 Neufahrzeuge über die Internetplattform verkauft – ein neuer Rekord für das Start-up. “Wir sind sehr zufrieden mit der bisherigen Entwicklung. Unser Unternehmen leidet nicht unter der Wirtschaftskrise. Wir stellen fest, dass im Internet nach wie vor eine große Nachfrage nach stark rabattierten Neuwagen besteht”, sagt Alexander Bugge, Geschäftsführer von MeinAuto.de

* Der Audiodienst radio.de (www.radio.de) startet gemeinsam mit AS&S Radio die Audiovermarktung ihres Angebotes. “Mit AS&S Radio haben wir einen Vermarktungspartner gefunden, mit dem wir gemeinsam die neuen Übertragungswege für Radio und das Hörverhalten insbesondere der jungen Zielgruppen erforschen und mit Blick auf die Werbung professionell aufstellen”, sagt Andreas Arntzen, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Madsack.

* Unter dem Namen artition (www.artition.com) haben Fabian Kliem, Jürgen Huhnt und Christian Huhnt ein Social Network für Künstler, Kunstliebhaber und Sammler gestartet. Auf der noch jungen Plattform können Künstler ihre Werke ausstellen. Dabei richten sich die Kölner mit ihrem englischsprachigen Dienst nicht nur an ein internationales Publikum, sondern an Künstler aller Art. Alles ist erlaubt und erwünscht – von Musik, Malerei, über Fotografie, Videokunst bis zu Literatur.

* Bei der Venture Lounge am Dienstag in München (Thema: Media & Technology) setzten sich der virtuelle Telefonanlageanbieter nfon (www.nfon.net), fatfoogoo (www.fatfoogoo.com), eine White-Label-Lösung zur Monetarisierung von Online-Spielen und virtuellen Welten, sowie Just Landed (www.justlanded.com), eine Online-Plattform für Menschen, die nicht in ihrem Heimatland leben, gegen die Konkurrenz durch.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.