Kurzmitteilungen: AdScale, Unimall, KrankenhausExperte.de, BuyVip, 20Jahre.com, theaterportal

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Der Online-Werbemarktplatz AdScale (www.adscale.de) zieht ein Jahr nach dem Start Bilanz: “Laut comScore Media Metrix Report vom August 2008 hat AdScale monatlich eine Brutto-Reichweite von […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Der Online-Werbemarktplatz AdScale (www.adscale.de) zieht ein Jahr nach dem Start Bilanz: “Laut comScore Media Metrix Report vom August 2008 hat AdScale monatlich eine Brutto-Reichweite von 2,1 Milliarden Page Impressions sowie eine Netto-Reichweite von 14,5 Millionen Unique Visitors”. Dies bedeute, dass über AdScale mehr als 40 % der Internetnutzer in Deutschland erreichbar seien. Nach eigenen Angaben sind derzeit über 1.800 Websites im Portfolio von Adscale. “Angefangen als völlig neues Modell für Onlinewerbung, haben wir uns im ersten Geschäftsjahr rasant zu dem führenden Marktplatz in Deutschland entwickelt. Im Gegensatz zu unseren Wettbewerbern bieten wir auf AdScale nicht nur Restplätze an. Der aggregierte Traffic-Mix aus reichweitenstarken Websites und vertikalen Nischenseiten mit speziellem Inhalt sind eine unschlagbare Kombination für Werbetreibende und Websitebesitzer gleichermaßen”, sagt Matthias Pantke, Geschäftsführer von AdScale.

* Der Bildungskunden-Shop Unimall (www.unimall.de) expandiert in die Schweiz. Zuvor ging Unimall bereits in Österreich und Italien vor Anker. “Ab sofort sind wir in der Lage, den gesamten deutschsprachigen Bildungsraum mit unseren Bildungsprodukten zu bedienen”, sagt Florian Schultz, Geschäftsführer von Unimall. Seit 2005 verkaufen die Berliner hierzulande Soft- und Hardware sowie Lifestyle-Produkte an Studenten, Schüler, Lehrer, Dozenten und andere Menschen aus dem Bildungsbereich. Die Waren werden dabei nach eigenen Angaben bis zu 80 % unter den regulären Verkaufspreisen angeboten.

* Mit KrankenhausExperte.de (www.krankenhausexperte.de) will Martin Krumey die “Transparenz im Gesundheitswesen und hier vor allem im Bereich der Krankenhäuser und Kliniken erhöhen”. “Unser Portal ermöglicht die Bewertung, Suche und den detaillierten Vergleich von Kliniken”, erklärt Krumey das Konzept seines Dienstes. Der KrankenhausExperte soll sich langfristig vor allem durch Werbeeinnahmen refinanzieren.

* Kai Herzberger ist neuer Head of Marketing bei der geschlossenen Shopping-Community BuyVip (www.buyvip.com). “Es ist für mich eine spannende Herausforderung, an dem expandierenden Geschäftskonzept von BuyVIP aktiv mitzuarbeiten und dazu beizutragen, die Shopping-Community noch weiter am Markt zu etablieren”, sagt Herzberger, der zuvor als Principal of International Product Management bei AOL wirkte.

* Die Online-Stellenbörse 20Jahre.com ( kooperiert mit der Videostellenbörse JobTV24 (www.jobtv24.de). “Dank der Zusammenarbeit mit JobTV24 können wir unseren Kunden nun weitere Inhalte und Services bieten, die ihr Erscheinungsbild bei berufserfahrenen Fach- und Führungskräften unterstützen und die Besetzung von Vakanzen erleichtern”, sagt Detlev Weise, Geschäftsführer und Gründer von 20Jahre.com.

* Der Theaterdienst theaterportal (www.theaterportal.de) steht bei sedo zum Verkauf. Die bisherigen Eigentümer verkaufen ihr Projekt aus “persönlichen Gründen”. Wobei die Geschäftsführung für eine geregelte Übergabe und die Mitarbeiter der Online-Redaktion und der Systembetreuung weiterhin zur Verfügung stünden, heißt es in der Verkaufsbeschreibung.

* Am 1./2. November findet in Berlin das CommunityCamp statt. “Gegenstand dieses Themencamps sind sämtliche Aspekte rund um das technologisch geprägte, vor allem aber sozial bedeutsame Beziehungsgeflecht, das zwischen Plattformbetreibern und sozialen Netzwerken sowie zwischen den einzelnen Netzwerkmitgliedern untereinander besteht”, teilen die Veranstalter mit.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages

Takeaway kauft Foodarena – und alle Deals des Tages
Freitag, 22. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (22. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Delivery Hero etwa verkauft seinen Schweizer Ableger an Takeaway.com.

15 Fragen an Dirk Owerfeldt Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!

Gründen? Selbstverantwortung! Selbstverwirklichung!
Freitag, 22. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Im Firmen-Marketing ist PR sehr wichtig. Doch was nutzt der bekannteste Name, wenn das Unternehmen am Markt scheitert? Deshalb sind im B2B-Bereich vor allem ein gutes, ausgefeiltes Produkt und professioneller Service essenziell”, sagt Dirk Owerfeldt, Gründer von Gastrofix.

#DealMonitor Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages

Silexica bekommt 18 Millionen – und alle Deals des Tages
Donnerstag, 21. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (21. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Baze sammelt Kapital ein. Zudem bekommt talpasolutions 1,5 Millionen.

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Startup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.