Kurzmitteilungen: Adconion, Jupidi, Vorlagenflat.de, BarcampMunich

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Nach der Übernahme des Videodienstes hiClip kündigt das Online-Werbenetzwerk Adconion (www.adconion.com) nun den Start eines Video-Netzwerkes an. “Mit dem Launch handeln wir proaktiv und bieten […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Nach der Übernahme des Videodienstes hiClip kündigt das Online-Werbenetzwerk Adconion (www.adconion.com) nun den Start eines Video-Netzwerkes an. “Mit dem Launch handeln wir proaktiv und bieten unseren Kunden schon heute optimierte Möglichkeiten, Display-Werbung mit Bewegtbild-Formaten intelligent zu kombinieren und integrierte Online-Kampagnen zu realisieren”, sagt Sven Bornemann, Geschäftsführer von Adconion. Adconion stelle Website-Betreibern einen Video-Player zur Integration zur Verfügung. Das Werbenetzwerk übernimmt darüber hinaus die Vermarktung dieser Werbeplätze.

* Der mobile Flirtdienst Jupidi (www.jupidi.de) schickt eine Facebook-Applikation ins Rennen. “Mit der Einbindung in das Internet-Netzwerk können die Nutzer bei Facebook ab sofort völlig anonym überprüfen, ob einer ihrer Facebook-Freunde auf sie steht. Der User fragt einfach anonym direkt über die Plattform bei seinem Schwarm nach, ob dieser ähnliche Gefühle hegt und die beiden gemeinsam etwas unternehmen wollen”, teilt das Hamburger Start-up mit.

* Unter dem Namen Vorlagenflat.de (www.vorlagenflat.de) startet der Vorlagendienst Vorlagen.de einen Ableger für juristische Schreiben und Vertragsmuster. Wie der Name vermuten lässt, geht es dabei um eine Flatrate für solche juristischen Dokumente. Zielgruppe sind Rechtsanwälte, Unternehmen und Privatpersonen. Eine Flatrate für Rechtsanwälte, die den Zugriff auf über 420 Dokumente erlaubt, kostet 39,90 Euro pro Jahr.

* Am 11./12. Oktober 2008 steigt das Barcamp in München. Das zweite BarcampMunich richtet sind an “Internetexperten, Blogger, Softwareentwickler, StartUp-Gründer, Unternehmer und Interessierte.” Neben technischen Themen soll es an den zwei Tagen unter anderem auch um politische und soziale
Entwicklungen, Datenschutz, Communitys, Marketing im Web und Selbstmanagement gehen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

Aktuelle Meldungen

Alle

#DealMonitor Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden

Ganz frisch gefangen: Alle Deals der letzten 24 Stunden
Freitag, 15. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (15. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: fos4X bekommt 8,2 MIllionen. Zudem gelingt Home24 ein guter Start an der Börse.

15 Fragen an Paul Schwarzenholz Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”

Zuschüsse? “Kosten zu viel Zeit für zu wenig Ergebnis”
Freitag, 15. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Berlin würde ich mehr echte Startup Campusse wünschen, das heißt zum Beispiel alte Klinik- oder Fabrikgelände, die komplett für Start-ups nutzbar sind. Dazu einfachere Visa-Regularien für Nicht-EU-Fachkräfte”, sagt Paul Schwarzenholz, Mitgründer von zenloop.

#DealMonitor Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Mehr geht nicht! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Donnerstag, 14. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im aktuellen #DealMonitor (14. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: nextmarkets sammelt 6 Millionen Euro. Zudem investieren Project A, Holtzbrinck Ventures und Flixbus-Mitgründer Jochen Engert in sennder.

Podcast Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise

Kalt erwischt – Die hohe Kunst der Kaltakquise
Donnerstag, 14. Juni 2018 ds-Team

Das Sinnbild des Verkäufers – der klingelnde, anklopfende Staubsaugervertreter, der von Tür zu Tür zieht – ist im B2B-Bereich so nicht vorstellbar. Doch das Prinzip existiert auch hier. Wie wird die sogenannte Kaltakquise bei B2B-Sales betrieben?

#DealMonitor Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Nichts mehr verpassen! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Mittwoch, 13. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (13. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Project A investiert in Azowo und Testbirds sammelt 7 Millionen ein.

#Eventtipp #Köln Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night

Kommt alle zur Cologne Startup Summer Night
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Jetzt schon vormerken: Im Juli steigt die Cologne Startup Summer Night. “Die Cologne Startup Summer Night ist eine tolle Idee und sollte fest im Kalender der Kölner Startupszene stehen!”, sagt Thomas Bachem, Gründer und Kanzler der CODE University of Applied Sciences in Berlin.

Gastbeitrag Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke

Tipps für die Customer Journey – von Arne Kahlke
Mittwoch, 13. Juni 2018 ds-Team

Gerade bei Online-Produkten sammelt sich die Masse (logischerweise) auf der Startseite. Nach und nach verbessert man sich im sogenannten Funnel dann bis zum Grande Finale, der Seite, auf der die Conversion letztlich stattfindet.

#DealMonitor Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden

Frisch zusammengestellt! Alle Deals der letzten 24 Stunden
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Im heutigen #DealMonitor (12. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Digital Insurance Group sammelt 15 Millionen Euro ein. Der HTGF investiert zudem in das Freiburger Startup Geospin.

#Zahlencheck Researchgate: Verlust steigt um 73,3 % – auf 10,7 Millionen

Researchgate: Verlust steigt um 73,3 % – auf 10,7 Millionen
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

Seit dem Start im Jahre 2008 summieren sich die Verluste von Researchgate auf über 34 Millionen Euro. Alleine 2016 lag der Jahresfehlbetrag des Berliner Startups bei 10,7 Millionen Euro. Der Umsatz stieg zuletzt von 2,9 Millionen auf 4,9 Millionen Euro.

Interview Sex im UFO! Radiostim bietet genau diesen Sound

Sex im UFO! Radiostim bietet genau diesen Sound
Dienstag, 12. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In Radiostim steckt Null Fremdkapital; alle Ausgaben, die wir haben, tragen wir selbst. Seit fünf Jahren arbeiten wir nun schon an dem Projekt, ohne auch nur einen Euro damit verdient zu haben. Das ist schon etwas krass”, sagt Gründer Daniel Wagner.