Kurzmitteilungen: CaptainAd, Proviquest, Suite101, humyo.com, Nachhilfepilot

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Der im vergangenen Jahr gestartete Video-Vermarkter CaptainAd (www.captainad.com) bekommt mit SpotRails (www.SpotRails.com) ein kleines Schwesterlein. Max Moldenhauer, Gründer und Geschäftsführer von CaptainAd beschreibt den neuen […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Der im vergangenen Jahr gestartete Video-Vermarkter CaptainAd (www.captainad.com) bekommt mit SpotRails (www.SpotRails.com) ein kleines Schwesterlein. Max Moldenhauer, Gründer und Geschäftsführer von CaptainAd beschreibt den neuen Ableger als “ein Premium-Netzwerk für Online-Video-Ads”. Dieses richte sich an Publisher, die eigene qualitativ hochwertige Video-Inhalte vermarkten wollen und bereits einen eigenen Video-Player einsetzen bzw. zukünftig einsetzen wollen. “Zudem gibt SpotRails auch jenen Premium-Publishern die Möglichkeit, mit Online-Video-Ads Geld zu verdienen, die keine Videos auf Ihren Seiten anbieten”, sagt Moldenhauer. “Dafür wurde extra das Werbeformat Video-Layer entwickelt, das von jedem Publisher auf seiner Homepage eingebunden werden kann.”

* Der Provisionsdienst Proviquest (www.proviquest.de) erstrahlt in neuem Glanz. “Die Benutzer der Plattform melden sich kostenlos an und können auf der Stelle mit der Teilnahme an Gewinnspielen und Bonus-Aktionen beginnen. Die Teilnahme wird mit bis zu 30 Cent vergütet”, erklärt Alexander Weipprecht vom Betreiber Provimedia das Konzept. Die so genannte Reichtums-Platzierung und die Kommentarfunktionen überall im System garantierten, zusätzlich zu den Vergütungen, einen hohen Spaßfaktor. Proviquest ging im September des vergangenen Jahres an den Start – ursprünglich als Marketingkonzept für Webseitenbetreiber.

* Die kanadische Autoren-Plattform Suite101 (www.suite101.de) ist seit knapp vier Monaten in Deutschland vertreten. Nun zieht die Beteiligung des Medienhauses Burda erstmals Bilanz. Das “Netzwerk der Autoren” habe sich innerhalb weniger Wochen sowohl bei Lesern als auch bei Autoren etabliert, steigerte seine Reichweite rasant und beginne nun mit der zweiten Phase seines Wachstums im deutschsprachigen Raum”, teilt das Unternehmen mit. In Zahlen liest sich die Bilanz so: Mehr als 750.000 Unique Visitors, über 250 freie Autoren und fast 6.000 Sachtexte. “In den nächsten Monaten werden wir vor allem den Service für Autoren und die Qualität der Inhalte weiter ausbauen”, sagt Dirk Westphal, Chefredakteur von Suite101.de.

* Der britische Online-Archivierer humyo.com (www.humyo.com) ist seit wenigen Wochen auch in Deutschland aktiv. Mit dem Dienst können Onliner alle möglichen digitalen Inhalte auf einer Art virtueller Festplatte ablegen. “Alle Daten werden in einem hochmodernen Rechenzentrum gespeichert, das sich im ehemaligen Tresorraum der Bank of England befindet”, sagt der deutsche Mitgründer Mark Beyer. 30 Gigabyte Speicherplatz sind kostenfrei. Die kostenpflichtige Version für 50 Euro pro Jahr bietet 100 Gigabyte Speicher, SSL-Verschlüsslung beim Upload und eine Synchronisierungssoftware. humyo.com wurde im vergangenen von Beyer, Dan Conlon und Peter Dubens in London gegründet.

* Mit der noch jungen Plattform Nachhilfepilot (www.nachhilfepilot.ag) bearbeitet Thomas Dahm das Thema Online-Nachhilfe. Die Plattform stellt Nachhilfelehrern über ein Videokonferenz-Tool virtuelle Unterrichtsräume zur Verfügung. “Lehrer können bis zu vier Personen gleichzeitig unterrichten. Dabei verdient Nachhilfepilot nichts an dem erteilten Unterricht, sondern stellt lediglich gegen einen Mitgliedsbeitrag die technische Infrastruktur zur Verfügung”, sagt Dahm, der als Gymnasiallehrer tätig ist.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.