Kurzmitteilungen: Seedcamp, OnVista, UEFA

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Am vergangenen Freitag fand das erste Mini-Seedcamp (www.seedcamp.com) in Berlin statt. Über 50 Gründer von 25 jungen Startup-Teams konnten ihre Geschäftsmodelle vor 40 VCs und […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Am vergangenen Freitag fand das erste Mini-Seedcamp (www.seedcamp.com) in Berlin statt. Über 50 Gründer von 25 jungen Startup-Teams konnten ihre Geschäftsmodelle vor 40 VCs und Serial Entrepreneurs präsentieren und mit ihnen in individuellen Mentorengesprächen über die besten Wege zum Erfolg diskutieren. Über 2 Mrd. Euro Wagniskapital waren in Berlin vertreten. Jedes junge Start-Up, das noch nicht VC-finanziert ist, kann sich für den europäischen Seedcamp-Wettbewerb im September in London bewerben, bei dem es für die 5 Topteams drei Monate Mentoring von 150 der erfolgreichsten Serial Entrepreneurs und VCs Europas zu gewinnen gibt – und außerdem Beteiligungskapital. Die Top-3 Gewinner in Berlin müssen daran nicht mehr teilnehmen, sondern qualifizierten sich direkt. Den ersten Platz belegten tickerTXT (www.groupdna.org) mit Sitz in Berlin und Oxford. Der zweite Platz ging an Toksta (www.toksta.info) mit Sitz in Potsdam, eine Instant Messaging Lösung zur Einbindung in Social Networks oder Foren. Die Bronzemedaille durfte sich dann noch mixxt (www.mixxt.de) aus Bonn umhängen.

* Die GoFeminin.de GmbH (www.gofeminin.de) hat das zur OnVista Media GmbH gehörende Gesundheitsportal Onmeda (www.onmeda.de) für 5,4 Mio. Euro gekauft. Eigenen Angaben zählt Onmeda 9,1 Mio. Seitenabrufe und knapp 1,6 Mio. Website-Besuche sowie rund 740.000 einzelnen Nutzern pro Monat und gehört mit diesen Zahlen zu einem der ganz großen Gesundheitsportale in Deutschland. goFeminin.de ist die deutschsprachige Website von auFeminin.com, einer Online-Plattform für Frauen. “Mit dem Erwerb von Onmeda und deren hervorragenden Inhalten können wir unser Kerngeschäft weiter stärken und unser Vermarktungsportfolio ausbauen”, sagt Bertrand Stephann, CEO auFeminin.com. Die Axel Springer AG ist mit 74 Prozent an auFeminin.com beteiligt.

* Und noch etwas für die Fußballfans: Die offizielle Website der UEFA EURO 2008 (TM), euro2008.com, verzeichnete seit ihrem Start im Februar 2008 mit mehr als 1 Milliarde Seitenaufrufen einen neuen Traffic-Rekord. Allein im Juni loggten sich bisher mehr als 42 Millionen Besucher in die Text- und Multimediabereiche sowie die Videoberichterstattung der EURO-Spiele ein. Bis zu 4,3 Millionen Besucher loggten sich an einem einzigen Tag des Turniers ein, und bis zu einer halben Million Besucher pro Stunde folgen der Live-Berichterstattung im Internet. Das ist Anstieg um mehr als 250 % gegenüber der euro2004.com vor vier Jahren, und das, obwohl das Turnier noch in vollem Gange ist.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.