Kurzmitteilungen: Kizoo, Overblog, audiotime, Online-Werbevolumen

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Die spektakulär gescheiterte Combots AG versucht bekanntlich einen Neustart als Investor. Künftig soll das Unternehmen aus den Namen Kizoo hören. Ursprünglich wollten die Karlsruher mit […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Die spektakulär gescheiterte Combots AG versucht bekanntlich einen Neustart als Investor. Künftig soll das Unternehmen aus den Namen Kizoo hören. Ursprünglich wollten die Karlsruher mit der Plaudersoftware Combots die Welt erobern. Die Entwicklung des Kommunikationsdienstes hat die aus Web.de hervorgegangene Combots AG über 50 Millionen Euro gekostet.

* Die im Oktober des vergangenen Jahres in Deutschland gestartete französische Blog-Community Overblog (www.overblog.de) legt mit der Vermarktung los. Blogger die Werbeschaltungen auf ihren Seiten genehmigen, werden an den Vermarktungserlösen beteiligt. Um die Vermarktung der Overblog-Gemeinschaft kümmert sich ValueClick Media.

* In den ersten drei Monaten dieses Jahres zählte Nielsen Media Research im Netz ein Werbevolumen von 298,6 Millionen Euro. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies ein Plus von 87 Millionen Euro bzw. 41,1 %. Die werbestärkste Branche im Internet ist die Branche Online-Dienstleistungen (+ 55,6 %). Die Finanzdienstleistungen investierten 48,9 % mehr in ihre Online-Werbeschaltungen und kamen somit auf einen Bruttowerbeaufwand von 27,4 Millionen Euro, gefolgt von der Unternehmens-Werbung mit 17,3 Millionen Euro, was einem Plus von 138 % entspricht.

* Der Online-Shop Libri.de schickt mit audiotime.de (www.audiotime.de) eine eigenständiges Hörbuch-Plattform ins Rennen. “Mit Audiotime führen wir ein Nischen-Produkt im Markt ein, das sich exklusiv an alle diejenigen richtet, die ein Portal suchen, in dem sich alles einfach um Hörbuch Downloads dreht”, sagt Per Dalheimer, Geschäftsführer der Libri.de Internet GmbH. Insgesamt 5.000 Titel stehen zum Download bereit. Die Nutzer können das Angebot über Schlagworte durchstöbern, eigene Schlagworte vergeben und Lieblingslisten anlegen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.