Ex-Tennisprofi Michael Stich steigt bei MeinVerein.de ein

Verstärkung für MeinVerein.de (www.meinverein.de). Ex-Tennisprofi Michael Stich steigt beim Verwaltungsdienst für Vereine ein. “Die Zielgruppe der über 30 Millionen Vereinsmitglieder in Deutschland ist wirtschaftlich enorm interessant. Das Konzept von MeinVerein.de überzeugte mich nicht […]

Verstärkung für MeinVerein.de (www.meinverein.de). Ex-Tennisprofi Michael Stich steigt beim Verwaltungsdienst für Vereine ein. “Die Zielgruppe der über 30 Millionen Vereinsmitglieder in Deutschland ist wirtschaftlich enorm interessant. Das Konzept von MeinVerein.de überzeugte mich nicht zuletzt auch durch verschiedene clever durchdachte Nutzungsmöglichkeiten dieses Potenzials”, sagt Stich. “Angesichts der relativ niedrigen Kosten für den Betrieb solcher Netzwerke dürfte sich die Investition im sechsstelligen Bereich bewegen”, schreibt die “FTD”. Stich will MeinVerein.de aber nicht nur mit Geld, sondern auch als Botschafter und Werbeträger unterstützen.

Vor Stich, der seine Karriere 1997 in Wimbledon beendete, investierte bereits Matthias Nixdorf, der Sohn des Computerpioniers Heinz Nixdorf, in MeinVerein.de. Das Online-Angebot ging Ende Oktober des vergangenen Jahres online. Ausgedacht haben sich die Organisationsplattform Max Fischer und Axel Kmonitzek. Mit ihrem Dienst wollen die beiden Hamburger, Vereine aller Art bei der Organisation ihres Vereinslebens unterstützen. Dreh und Angelpunkt des Cyber-Clubheims ist ein klassisches soziales Netzwerk mit all den bekannten Kommunikationsmitteln.

Artikel zum Thema
* Nixdorf investiert in MeinVerein.de
* Zehn Fragen an Max Fischer von meinverein.de
* MeinVerein.de organisiert Vereine

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.