Venture Lounge: Web 2.0, IPTV, Mobile & Games – noch bis 22. August bewerben

CatCap, Neuhaus Partners und media.net berlinbrandenburg veranstalten am Mittwoch, den 29. August 2007 in Berlin, die fünfte Venture Lounge in diesem Jahr. Die Veranstaltung findet im Berliner Congress Center am Alexanderplatz statt. Der […]

CatCap, Neuhaus Partners und media.net berlinbrandenburg veranstalten am Mittwoch, den 29. August 2007 in Berlin, die fünfte Venture Lounge in diesem Jahr. Die Veranstaltung findet im Berliner Congress Center am Alexanderplatz statt. Der Schwerpunkt liegt diesmal auf “Web 2.0, IPTV, Mobile & Games”. Bewerbungen sind noch bis zum 22. August möglich (Programm und Anmeldeformular).

Ziel der Venture Lounge ist es “junge Unternehmer auf der Suche nach Eigenkapital mit Business Angels und Vertretern führender Venture Capital-Gesellschaften zusammenzubringen”. Auf der Venture Lounge in der Hauptstadt, die im Rahmen der Medienwoche Berlin-Brandenburg stattfindet, erhalten “sechs bis acht Unternehmer Gelegenheit, Investoren davon zu überzeugen in eine tiefergehende Prüfung ihres Business Case einzusteigen”.

Bei den vergangenen Venture Lounges mit dem Schwerpunkt “Web 2.0, IPTV, Mobile & Games” waren laut CatCap unter anderem folgende Investoren anwesend: Aurelia Private Equity, Atlas Venture, Genius Venture Capital, bmp, Holtzbrinck Ventures, MAZ level one, 3i Deutschland, Zukunftsfonds Heilbronn, TVM Capital, High Tech Gründerfonds, Earlybird Venture Capital, IBB Beteiligungsgesellschaft, Neuhaus Partners, T-Venture, Partech International, Capital Stage und Ventegis Capital.

Neben den Unternehmenspräsentationen stehen unter anderem Vorträge von Thomas Heilmann, Vorstandsvorsitzender Scholz & Friends und Gründer von Econa, Holger Schöpper von der Investitionsbank Berlin sowie Konstantin Ewald und Nicolas Gabrysch von der Wirtschaftskanzlei Osborne Clarke auf dem Programm. “deutsche-startups.de” begleitet die Venture Lounge als Medienpartner.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. okay .. wollte eigentlich nur als besucher hin, hab nun aber doch was eingereicht :-)

  2. Hi,

    weiss jemand ob man da auch noch als Besucher hin kann oder ist der Zugang begrenzt auf einige wenige ?

  3. OK, das war definitiv eine dumme Frage… ;-) steht ja im Artikel das man sich noch bis zum 22. anmelden kann.
    Sorry.

Aktuelle Meldungen

Alle