Ex-Playboy-Chef startet EroticArts24.de

Stefan Gessulat, der ehemalige Chefredakteur von “Playboy” und “Matador”, eröffnete mit “EroticArts24.de” vor wenigen Tagen ein Shopping-Kaufhaus für erotische Literatur und erotische Fotografie. Zum Start wirbt die Gessulat Medien GmbH, die ansonsten auch […]

Stefan Gessulat, der ehemalige Chefredakteur von “Playboy” und “Matador”, eröffnete mitEroticArts24.de” vor wenigen Tagen ein Shopping-Kaufhaus für erotische Literatur und erotische Fotografie. Zum Start wirbt die Gessulat Medien GmbH, die ansonsten auch selbst Bildbände, Kalender und Kunstdruck-Editionen verlegt, mit rund 1.300 Produkten aus den Kategorien Bildbände, Cartoons, Hörbücher, Kalender, Kochbücher, Literatur und Ratgeber. Alle natürlich mit erotischem Hintergrund.

Gründer Gessulat will die Produktpalette “kontinuierlich erweitern und mittelfristig auf rund 2.000 Produkte ausweiten”. Geplant seien auch eine “EroticArts24″-Online-Galerie für erotische Foto-Editionen ausgewählter Fotografen. Außerdem soll es in Kürze einen eigenen Shop speziell für “Playboy”-Bildbände, “Playboy”-Hörbücher und “Playboy”-DVDs geben.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.

  1. Worin unterscheidet sich die Produktpalette von z.B. “Amazon”?

  2. Für viele Nutzer ist so etwas nicht wichtig. Zahlreiche Nutzer sind bei großen Anbietern überfordert und finden sich im Katalog nicht zurecht.

Aktuelle Meldungen

Alle