Sailways vernetzt Segler

Die deutsche Premiere beim America\’s Cup war zwar eine peinliche Angelegenheit, trotzdem ist das Thema Segeln seitdem wieder in aller Munde. Für rund 200.000 Menschen, die im Deutschen Segler Verband organisiert sind, ist […]

Die deutsche Premiere beim America\’s Cup war zwar eine peinliche Angelegenheit, trotzdem ist das Thema Segeln seitdem wieder in aller Munde. Für rund 200.000 Menschen, die im Deutschen Segler Verband organisiert sind, ist Segeln ohnehin schon immer ein Thema. Rafael Kugel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Arbeitsbereich Entrepreneurship an der FU Berlin sowie Gründer von “rapskernoel.info” und “ratiodrink.de“, schätzt, sich darüber hinaus mindestens ebenso viele Menschen, die nicht in einem Verein organisiert sind, für die Segelei interessieren. Allen diesen Seglern will er künftig mit “Sailways” eine zweite Heimat geben. Zu Wasser gelassen hat der leidenschaftliche Segler bereits eine Pre-Beta-Version. Die weiteren Schritte geht der Berliner langsam an. Zunächst einmal sollen Freunde und Bekannte das Segler-Netzwerk auf Herz und Nieren testen. Später will er versuchen, Segel- und Yachtvereine in den Aufbau der Community einzubeziehen. Wenn alle an einem Strang ziehen, kann sich so sicherlich eine kleine, aber feine Community entstehen.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.