kyte.tv gewinnt weitere Investoren

Beim brandneuen Online-TV-Dienst “kyte.tv” geben sich die Investoren die Klinke in die Hand. Neben dem Telekomkonzern Swisscom und Holtzbrinck Ventures investieren auch die Business Angels Klaus Hommels, Oliver Jung und Peter Schüpbach in […]

Beim brandneuen Online-TV-Dienst “kyte.tv” geben sich die Investoren die Klinke in die Hand. Neben dem Telekomkonzern Swisscom und Holtzbrinck Ventures investieren auch die Business Angels Klaus Hommels, Oliver Jung und Peter Schüpbach in den interaktiven Fernsehdienst. Zuvor zückten bereits Atomico Investments, Draper Fisher Jurvetson, Draper Richards und Ron Conway ihr Portmonee.

Der interaktive Fernsehdienst ging Ende April offiziell an den Start. “kyte.tv” bringt auf einzigartige Weise drei große Trends zusammen: User Generated Content, Social Networks und Mobile Dienste”, sagt der gebürtige Schweizer Daniel Graf, Mitbegründer und Vorstandsboss von kyte.tv. So komme es zu einer fundamentalen Änderung des gewohnten Medienkonsumverhaltens: Fernsehen vom Publikum fürs Publikum gemacht – mit einzigartigen Kommunikations- und Mitmachmöglichkeiten.

Die Swisscom Tochter Swisscom Mobile ist laut Pressemitteilung einer der ersten Mobilfunkanbieter weltweit, der “kyte.tv” bereits als Produkt anbietet. “Wir haben in ‘kyte.tv’ investiert, da wir glauben, dass dieser multimediale Service zu einem der größten Trends in der nahen Zukunft werden wird – gerade bei einer Generation, die mehr Zeit am Handy und mit Internet-Surfen verbringt als mit traditionellem Fernsehen”, sagt Peter Trinkl, Leiter Strategy und Business Development bei Swisscom Mobile. Mit “kyte.tv” könne jedermann überall und jederzeit seine Eindrücke via Bild und Video leicht mit seinen Freunden teilen.

Anmerkung: Holtzbrinck Ventures ist auch an “deutsche-startups.de” beteiligt.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.