Tutorial: So erhalten Sie ein Video-Thumbnail bei Google

Noch Mitte der 2000er Jahre sahen die Snippets bei Google ziemlich langweilig aus, die Ergebnisseite war meist eine reine Textwüste. Inzwischen ist ein solcher Anblick eher Ausnahme denn Regel: Features wie Bewertungen, Autorenprofil […]
Tutorial: So erhalten Sie ein Video-Thumbnail bei Google
  • Von ds-Team
    Freitag, 23. August 2013
  • 1 Kommentar
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Noch Mitte der 2000er Jahre sahen die Snippets bei Google ziemlich langweilig aus, die Ergebnisseite war meist eine reine Textwüste. Inzwischen ist ein solcher Anblick eher Ausnahme denn Regel: Features wie Bewertungen, Autorenprofil etc. bieten viele Möglichkeiten, mit einem besonderen Snippet auf sich aufmerksam zu machen. Ein Video Snippet wird allerdings bisher von wenigen genutzt, obwohl es die Aufmerksamkeit nachweislich stark erhöht und so zu besseren Klickraten führen kann.

Mit Markups zum Erfolg

Doch wie schaffe ich es, dass die Suchmaschinen wissen, dass auf meiner Seite ein Video existiert? Hier kommen die Markups von schema.org ins Spiel. Dieser Standard wurde von Google, Bing und Yahoo beschlossen, so dass Sie nur ein Markup brauchen, um in allen Suchmaschinen die Möglichkeit auf ein Rich Snippet mit Video Thumbnail zu erhalten. Da die wichtigste Suchmaschine in Deutschland weiterhin Google ist, hier einmal die Mindestdaten, die Sie für Google im Markup eintragen müssen:

* Name des Videos
* Kurze Beschreibung des Videos (am besten 90 Zeichen inkl. Leerzeichen)
* Video-Dauer (Format PT(X)M(X)S)
* URL des Thumbnails (min. 16×90 Pixel, maximal 1920×1080 Pixel, PNG/GIF/JPG)

Die Daten werden direkt in den HTML-Code der Seite eingebunden, die Markups können dann so in ihrer simpelsten Form aussehen:

< div itemprop="video" itemscope itemtype="http://schema.org/VideoObject">
< h2>Video: Name des Videos
< meta itemprop="duration" content="T1M33S" />
< meta itemprop="thumbnail" content="video-thumbnail.jpg" />

< span itemprop="description">Kurze Beschreibung
< /div>

Allerdings sollten zu den Grundlagen ruhig noch weitere Infos eingebunden werden. Google selber empfiehlt noch entweder die contentURL oder die embedURL anzugeben. Es kommt darauf an, ob Sie das Video auf dem eigenen Server liegen haben oder es bei einer Videoplattform hochgeladen wurde. Ob die Markups alle richtig eingebunden wurden, können Sie im Rich Snippet Tester von Google ausprobieren. Allerdings wird hier kein Video Thumbnail angezeigt, wundern Sie sich da nicht.

Keine YouTube-Videos nutzen

Falls Sie Ihre Videos bei YouTube hosten und dann auf der Webseite einbetten, sollten Sie keine Markups setzen. Dazu James Bruce auf makeuseof.com:

„The point is that when you make YouTube videos to accompany the page you’re trying to rank with, you’ll more than likely be outranked by your own video as a YouTube result; it won’t be a pretty thumbnail pointing to your page, it’ll be pointing to YouTube. There’s a time and place and a reason to use YouTube videos. Outranking your own content is not one of them.“

Wer seine Videos also bei YouTube liegen hat, kann versuchen diese direkt in die Suchergebnisse zu bekommen, aber der Versuch einer Einbindung als Rich Snippet auf der eigenen Webseite ist nur in Ausnahmefällen sinnvoll. Hosten Sie stattdessen lieber auf einer anderen Plattform wie Vimeo oder Wistia. Allerdings ist es mit den Markups noch nicht getan, was fehlt ist eine:

Video Sitemap

Eine beispielhafte Video Sitemap sieht so aus:

< urlset xmlns="http://www.sitemaps.org/schemas/sitemap/0.9" xmlns:video="http://www.google.com/schemas/sitemap-video/1.1">
< url>
< loc>http://www.domain.de/video.html
< video:video>
< video:thumbnail_loc>http://www.domain.de/video_thumbnail.jpg
< video:title>Titel des Videos
< video:description>Kurzbeschreibung
< video:content_loc>http://www.example.com/video.flv
< video:duration>600
< /video:video>
< /url>
< /urlset>

Neben den Daten, die Sie auch im Markup angeben müssen, erwartet Google außerdem die URL, auf der das Video zu finden ist und entweder die URL zur Videodatei oder zum Videoplayer. Detaillierte Informationen zur Erstellung einer Video Sitemap gibt es direkt bei Google. Haben Sie die Video-Sitemap erstellt, muss diese nur noch in den Google Webmaster-Tools eingereicht werden.

WordPress Nutzer können es sich einfach machen und das Video SEO Plugin von Yoast installieren. Dieses kostet zwar 69 US-Dollar, dafür muss man sich um die Erstellung der Markups und der Sitemap überhaupt nicht kümmern.

Nun steht Ihrem Rich Snippet nichts mehr im Weg. Allerding gibt es natürlich keine Garantie, dass das Video Thumbnail von Google auch angezeigt wird. Erfahrungsgemäß dauert es auch ein paar Wochen, bis die ersten Integrationen zu sehen sind.

Zur Person
Andreas Graap ist Autor des Hangouts On Air Handbuchs, Geschäftsführer der ANGRON GmbH und Internet-Unternehmer seit 1997. Er hält regelmäßig Vorträge auf Konferenzen, veröffentlicht Fachartikel und ist Betreiber des Online-Marketing Video Podcast webschorle.de.

  1. Hallo, wirklich ein super Beitrag! Einzige Kritik die man vielleicht hinterlassen könnte: Mir persönlich wäre ein Artikel über “Wie binde ich mein Profilfoto ein” lieber gewesen, da ich gelegentlich einen eigenen Blog schreibe und die meisten Leute denke ich eher weniger Videos auf ihrer Webseite anbieten, dafür aber Bilder zu einem geschriebenen Blog oder einem Artikel.
    Vielleicht kommt ja noch so ein Beitrag darüber von dir?

    LG
    Christina

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Ende! Aus! Vorbei! Der letzte Vorhang ist gefallen: miacosa ist offline

Personalien Zu- und Abgänge bei EyeEm, wooga und Co.

Die Höhle der Löwen #dhdl Meine Spielzeugkiste buhlt heute um die Gunst der Löwen

15 Millionen US-Dollar Commerzbank und Co. investieren in Traxpay