4 neue Deals: strandsandale.de, six groups, Echobot, European Games Group

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
4 neue Deals: strandsandale.de, six groups, Echobot, European Games Group
  • Von Karl Müller
    Freitag, 19. April 2013
  • 5 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um strandsandale.de, six groups, Echobot und European Games Group.

Ecommerce Alliance steigt bei strandsandale.de ein

EXKLUSIV: Die Münchner Ecommerce Alliance ist nach Informationen von deutsche-startups.de bereits Ende des vergangenen Jahres beim Berliner Online- und Offline-Shop strandsandale.de (www.strandsandale.de) eingestiegen. Laut Selbstbeschreibung ist das seit 2007 aktive Unternehmen “das Paradies für alle Hava-Fanatics”. strandsandale.de führt demnach “mehr als 500 Styles Havaianas, der berühmten brasilianischen Gummisandalen”. Die Ecommerce Alliance hält nun knapp 10 % der strandsandale.de-Anteile. Geführt wird die Jungfirma, die ein Ladengeschäft in Berlin-Kreuzberg betreibt, von Markus und Alessandra Zielniok, die weiter die restlichen Anteile am Unternehmen halten. Auffällig ist bei strandsandale.de die Optik, der Shop wirkt wie aus einer anderen Zeit. Die Ecommerce Alliance übernahm kürzlich mehrheitlich die wap-telecom GmbH und die dazugehörigen Tochtergesellschaften axxamo, getmobile und den E-Plus Prepaid-Anbieter getsmart. Die Anteile an posterjack.com verkaufte die Ecommerce Alliance dagegen.

six groups wechselt bei eBay den Besitzer

Zuschlag: Für mickrige 716 Euro wechselte die im Oktober 2007 gestartete Meta-Community six groups (www.sixgroups.com) bei eBay den Besitzer. Verkauft wurde die Plattform samt “Quellcode, Datenbank mit über 6.800 Communities und 37.000 Mitgliedern sowie dem gesamten User Generated Content, Domain sixgroups.com (Pagerank4) sowie diverse Domainvarianten und die sixgroups Social Media-Accounts bei Twitter und Facebook”. Der neue Besitzer ist Bruchmann Media, eine Internetagentur aus Ennepetal. Schon lange war es ruhig um six groups, das Unternehmen mutierte zum Moonlight-Start-up, die Gründer starteten längst an anderer Stelle durch. “Wir glauben, dass noch Potential in dem Projekt steckt, sehen die Aufgabe jedoch in anderen Händen besser aufgehoben”, schreiben die Macher rund um Andreas Stephan, Jan Milz und Bahne Carstensen. In einer Abschiedsmail heißt es zudem “Das Team von INSTANT Communities GmbH sagt Danke für die Unterstützung in den vielen Jahren und verabschiedet sich mit den Besten Grüßen aus Hamburg”.

ZFHN investiert in Echobot

Frisches Kapital: Der Zukunftsfonds Heilbronn (ZFHN) investiert “eine 5 km lange Überholspur aus 20 Euro Scheinen”, umgerechnet rund 750.000 Euro Wachstumskapital, in Echobot (www.echobot.de), ein Karlsruher Start-up für Online Medienbeobachtung und Social Media Monitoring. “Mit dem ZFHN haben wir einen Partner gefunden, der an unsere Vision glaubt, dass künftig nur erfolgreich sein kann, wer die Flut an digital verfügbaren Informationen tagesaktuell und intelligent gefiltert im eigenen Unternehmen nutzbar macht. Genau dabei wollen wir unsere Kunden noch besser unterstützen und so auch den IT-­Standort Deutschland nachhaltig stärken”, teilen die Gründer Bastian Karweg und Jannis Breitwieser mit. Echobot war bisher komplett eigenfinanziert. Nach eigenen Angaben arbeitete das Start-up schon im ersten Jahr profitabel. Rund 300 Firmenkunden setzen auf das Unternehmen für Medienbeobachtung.

Omnes investiert in die European Games Group

Geldsegen: Der französische Kapitalgeber Omnes Capital (ehemals Crédit Agricole Private Equity) investiert eine nicht näher beschriebene Millionensumme in die European Games Group (www.gamesgroup.eu), die 2010 von Johannes Sevket Gözalan und Justin Stolzenberg gegründet wurde. “Innerhalb der Gamesbranche herrscht aufgrund des rasanten Wachstums ein enormer Wettbewerbsdruck. Themen wie Vermarktung und Vertrieb werden vor allem für junge und unabhängige Entwicklerteams immer wichtiger. Das Geschäftsmodell der European Games Group sehe ich in diesem Zusammenhang als zukunftsweisend für den Games-Markt an, deshalb stellen wir Kapital zur Verfügung, das für die weitere Expansion nötig ist”, sagt Christian Claussen, Senior Partner im Venture Capital Team von Omnes Capital. Die bekanntesten Spiele im European Games Group-Portfolio sind Hero Zero, Nova Raider und Schulterglatze.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Anzeige

Aktuelle Meldungen

Jetzt anmelden!Echtzeit München VI steigt am 8. Mai – Sponsoren gesucht

Start-up-Radar8boxes, Addact und Co. – 10 Start-ups, die bald starten

Jobs der WocheTermine24, Parship, Yelp und Co. suchen Mitarbeiter

Neues SpielgeldDelivery Hero sammelt 85 Millionen US-Dollar ein