Start-up-Radar: Groupkit

“Ergebnisse und Übersicht statt lästige Diskussionen” – dies verspricht das Start-up Groupkit (www.groupkit.de), welches derzeit in Karlsruhe entsteht. Zum Konzept heißt es auf der ansonsten leeren Website: “Lästige Gruppenchats, verwirrende Kommentare in sozialen […]
Start-up-Radar: Groupkit
  • Von Karl Müller
    Freitag, 1. Februar 2013
  • 4 Kommentare
  • 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
    Loading ... Loading ...

“Ergebnisse und Übersicht statt lästige Diskussionen” – dies verspricht das Start-up Groupkit (www.groupkit.de), welches derzeit in Karlsruhe entsteht. Zum Konzept heißt es auf der ansonsten leeren Website: “Lästige Gruppenchats, verwirrende Kommentare in sozialen Netzwerken, endlose E-Mails, ewiges Gerede und zu komplexe in sich geschlossene Management-Systeme – und kein Ergebnis? groupkit ist die effektivste und einfachste Lösung!” In einem Interview mit meinstartup.com beschreibt Macher Tobias Quentel groupkit als “Werkzeugkasten mit vielen kleinen verschiedenen Werkzeugen um eine einfache und schnelle Organisation für Gruppen zu ermöglichen”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.



  1. ben

    Von der Beschreibung erinnert mich das stark an http://subwire.net – aber warten wir mal ab^^



  2. cbgb

    Als gäb es nicht schon yammer, status.net, vio:office und zahlreiche andere Dienste dieser Art…



  3. Kai

    Also, nachdem ich für diese Anmeldeseiten ein simples WordPress Theme gesehen habe (http://www.seedprod.com/), wundert mich nichts mehr. Ich will dem Gründer nichts unterstellen, aber ich sehe schon die Meldungen über Millioneninvests aus Berlin, tollen Bildergalerien aus den neuen hippen Büros und irgendwann nach einem Jahr … alle Erwartungen unterboten, aber immerhin viel Geld verbrannt. Viel Spass, ich denke, die Blase platzt bald. Mir reicht es schon, dass solche Konzepte, die es bereits in ähnlicher Form ausreichend gibt, immer noch in dieser Plattform eine so hohe Publicity erreichen.

  4. Wie ich gerade erfahren habe, wird das Projekt wohl niemals verwirklicht, die Macher haben sich für ein anderes Konzept entschieden. Das Start-up lag dann wohl zu lange bei uns rum…

Aktuelle Meldungen

Jobs der Woche DIS, Applause, Home24, BILD, Lovoo und Co. suchen Mitarbeiter

Tweets des Tages Der Börsentanz um das goldene zalando-Kalb

Studie 7 wichtige Fakten über die Berliner VC-Landschaft

Stars als 3D-Figuren Merchandising: Mit Staramba die Stars nach Hause holen