#DealMonitor

#EXKLUISV 18 Business Angels investieren Millionensumme in Ordio

Das Kölner Unternehmen Ordio, 2021 gegründet, sammelt rund 1 Million Euro ein - unter anderem von Elmar Broscheit, Claus Decker und Christoph Preuss. Ordio ging 2021 im Rahmen einer geschlossenen Testphase an den Start. Die Anfänge des Unternehmens liegen aber bereits im Jahre 2009.
#EXKLUISV 18 Business Angels investieren Millionensumme in Ordio
Mittwoch, 17. August 2022VonTeam

Eine stattliche Anzahl an Business Angels – darunter Käfer Capital, allygatr, Tiny Ventures, Elmar Broscheit, Claus Decker, Christoph Preuss, Boris Krumm, Fabian Deventer, Nicolas Gabrysch, Daniel Broda, Alexander Luik und Nils Wilde sowie Moritz Blees – investieren nach unseren Informationen rund 1 Million Euro in Ordio. Das Kölner Unternehmen, das 2021 vom popula- und Sushi Ninja-Macher David Keuenhof sowie Gregor Pilz gegründet wurde, kümmert sich um das Thema Schichtpläne.

Die Ordio-App bietet dabei verschiedene Funktionen an – “von der digitalen Personalakte und vorbereitenden Lohnbuchhaltung über die Zeiterfassung und Verwaltung von Abwesenheiten bis hin zur Schichtplanung, in die Mitarbeitende in Echtzeit einbezogen werden”.  “Mit Ordio möchten wir lückenlos alle Prozesse in Schichtbetrieben optimieren, und zwar über eine super intuitiv nutzbare App für alle Arbeitgeber und Arbeitnehmer”, sagt Gründer Keuenhof zum Konzept.

Ordio ging 2021 im Rahmen einer geschlossenen Testphase an den Start. Die Anfänge des Unternehmens liegen aber im Jahre 2009. Für das Sushi-Restaurant Sushi Ninja baute Ordio-Macher Keuenhof damals eine Lösung, um den Einsatz seiner Mitarbeiter:innen zu organisieren. “Mit der Zeit kamen weitere Funktionen hinzu. Gemeinsam mit Jörg Binnenbrücker von Capnamic entwickelte Keuenhof so die Idee, die Tools in einer Plattform anzubieten”, schreibt das Unternehmen in eigener Sache. Seit August ist Ordio nun für Unternehmen aller Branchen verfügbar.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Ordio