#DealMonitor

holoride sammelt 10 Millionen ein – Paragon übernimmt Sovendus – MedKitDoc bekommt 1,7 Millionen

Der #DealMonitor, unsere Übersicht über Investments und Exits, bietet werktäglich alle Deals des Tages. Heute geht es um holoride, MedKitDoc, Sovendus und Paragon, sowie Workheld und Evolaris.
holoride sammelt 10 Millionen ein – Paragon übernimmt Sovendus – MedKitDoc bekommt 1,7 Millionen
Freitag, 23. April 2021Vonds-Team

Im aktuellen #DealMonitor für den 23. April werfen wir wieder einen Blick auf die wichtigsten, spannendsten und interessantesten Investments und Exits des Tages in der DACH-Region. Alle Deals der Vortage gibt es im großen und übersichtlichen #DealMonitor-Archiv.

INVESTMENTS

holoride
+++ Das schwedische Unternehmen Terranet, eine “Gruppe chinesischer Finanz- und Automobiltechnologieinvestoren”, Aston Martin-Anteilseigner Multi-Dimensional Connectivity (MDC) Limited, Schell Games, und Altinvestor Audi investieren 10 Millionen Euro in holoride. Die Bewertung liegt bei 30 Millionen Euro. “Mit dem eingesammelten Kapital wird holoride vor allem den weiteren Aufbau seines Teams vorantreiben, das Angebot für die Content Creator Community erweitern und seine internationale Ausrichtung mit Blick auf die Markteinführung im kommenden Jahr vorantreiben”, heißt es in der Presseaussendung. Das Münchner Startup holoride “widmet sich der Etablierung einer neuen Media-Kategorie, speziell entwickelt für die Nutzung unterwegs”. Gemeint ist damit eine Verbindung von der Inhalte von VR/XR-Brillen mit externen Einflüssen wie Beschleunigung, Lenkbewegungen und Navigationsdaten. holoride wurde 2018 von Nils Wollny, Marcus Kühne und Daniel Profendiner gegründet. Mehr über holoride

MedKitDoc 
+++ Die Flixbus-Gründer Jochen Engert und Daniel Krauss, die McMakler-Gründer Hanno Heintzenberg und Lukas Pieczonka, Florian Huber und Altinvestor Picus Capital investieren 1,7 Millionen Euro in MedKitDoc. Mit MedKitDoc aus Hann. Münden können Patienten sich nicht nur via Videokonferenz mit einem Arzt austauschen, sondern auch mittels ausgesuchter Geräte untersuchen lassen. Gegründet wurde das Telemedizin-Startup von Dorian Koch, Benjamin Gutermann und Patrick Bieg. “Mit der Finanzierung sollen in den nächsten Monaten die Skalierung vor allem in den Hausarztpraxen, sowie den Pflegeeinrichtungen und Apotheken unterstützt werden”, teilt das Unternehmen mit.

EXITS

Sovendus
+++ Die Beteiligungsgesellschaft Paragon übernimmt die Mehrheit am Karlsruher Online-Marketing-Unternehmen Sovendus. “Bregal Unternehmerkapital veräußert seine Beteiligung – der Sovendus-Gründer Oliver Stoll und Michael Kofluk bleiben signifikant beteiligt und dem Unternehmen langfristig verbunden”, teilen die Unternehmen mit. Bregal Unternehmerkapital stieg 2915 bei Sovendus ein. Sovendus bezeichnet sich als der “führende Anbieter von Tools zur Online-Vermarktung von Checkout-Seiten in Europa mit über 1.200 Partnern”. Sovendus wurde 2008 gegründet und beschäftigt rund 120 Mitarbeiter:innen.

Evolaris
+++ Das Wiener Startup Workheld übernimmt von Evolaris die digitalen Assistenzsysteme EvoCall und EvoAssist. Evolaris-Eigner Kapsch BusinessCom, der das Unternehmen Ende 2019 übernommen hatte, wird nun Anteilseigner an Workheld, das 2015 gegründet wurde. Workheld bietet eine Plattform für die Planung, Ausführung und Dokumentation von industriellen Prozessen an.

Achtung! Wir freuen uns über Tipps, Infos und Hinweise, was wir in unserem #DealMonitor alles so aufgreifen sollten. Schreibt uns eure Vorschläge entweder ganz klassisch per E-Mail oder nutzt unsere “Stille Post“, unseren Briefkasten für Insider-Infos.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): azrael74