#Podcast #EXKLUSIV Insider-Infos zum Millionen-Investment in Signavio

Bis Ende 2017 betrug die Kapitalrücklage der Jungfirma Signavio gerade einmal 6,2 Millionen. Zuvor hatte Summit Partners aber ein 31 Millionen-Investment in das Unternehmen verkündet. Von den vielen Millionen ist somit bisher deutlich weniger direkt in das Startup geflossen, als bisher angenommen.
#EXKLUSIV Insider-Infos zum Millionen-Investment in Signavio

+++ Das junge Unternehmen Signavio verkündete gerade ein 157 Millionen-Investment. Summit Partners hatte zuvor schon 31 Millionen Euro in das Startup, das 2009 als Ausgründung des Hasso-Plattner Institut an den Start ging, gepumpt. Später folgten im Jahre 2018 weitere 15,5 Millionen. Bis Ende 2017 betrug die Kapitalrücklage der Jungfirma aber gerade einmal 6,2 Millionen. Von den vielen Millionen ist somit bisher deutlich weniger direkt in das Startup geflossen, als bisher angenommen. Und auch bei der aktuellen Finanzierungsrunde sind wohl nur knapp 40 Millionen in Signavio geflossen, der Rest sind sogenannte Secondaries. Hintergründe zum Millionen-Investment in Signavio gibt es im aktuellen ds-Podcast Startup-Insider.

Startup-Insider #47 – Signavio

Tipp: Alle Podcasts von deutsche-startups.de findet ihr in unserem Podcast-Ressort.

Abonnieren: Die Podcasts von deutsche-startups.de könnt ihr auch ganz leicht bei SoundCloud abonnieren und abspielen. Ansonsten bei Spotify und iTunes zuhören.

Anregungen bitte an podcast@deutsche-startups.de. Hier entlang zu unserem anonymen Briefkasten.

Foto (oben): Shutterstock