#Anzeige Wie Sie mit integrierten Systemen profitabel wachsen

Teil 2 des Beitrags „Einzelne Geschäftsanwendungen – oder lieber gleich ein integriertes System?"
Wie Sie mit integrierten Systemen profitabel wachsen

Wenn Start-ups wachsen und ihr Geschäft immer komplexer wird, müssen sie ihre Kerngeschäftsprozesse vom Front-Office bis zum Back-Office nahtlos integrieren, um Produktivität und Transparenz im gesamten Unternehmen sicherzustellen. Am besten geht das mit einer integrierten Software-Suite.

Echtzeit-Transparenz
Einen genauen Überblick über die Betriebsabläufe eines Unternehmens zu erhalten, ist eine Herausforderung, wenn es mehrere voneinander getrennte Geschäftssysteme gibt. Da die Pflege verschiedener Datenbanken aufwendig ist, sind die Daten dieser Systeme häufig veraltet, vernachlässigt und damit wenig aussagekräftig. Die Verknüpfung mehrerer Datenquellen ist zeitaufwendig und unvollständig. Die Erstellung von Finanzberichten kann sich über Wochen hinziehen, da die Mitarbeiter Daten aus den verschiedenen Vertriebs- und Buchhaltungssystemen der Regionen, Tochtergesellschaften und Geschäftsbereiche extrahieren müssen, um sie dann manuell zusammenzufügen.

Dagegen stellt eine Software-Suite eine ganzheitliche detaillierte Sicht auf alle Geschäftsabläufe bereit. Denn die Suite unterstützt alle wichtigen Funktionen bereichsübergreifend durch einheitliche, miteinander integrierte Prozesse. Dadurch liefert sie in Echtzeit verlässliche Einblicke in die Unternehmensleistung, und das individuell für jeden Nutzer – CEO, CFO, Controller, Vertriebsleiter, Marketingleiter oder Lagermanager. Und da alle Berichte und Dashboards ihre Daten aus einem zentralen Datenspeicher extrahieren, gibt es nur noch eine Version der Wahrheit.

Einheitliche Sicht auf den Kunden
Kontinuierliches Wachstum erfordert die Pflege und den Ausbau der Kundenbeziehungen. Wenn Vertrieb, Service und andere kundenorientierte Mitarbeiter Echtzeit-Zugriff auf alle wichtigen Kundeninformationen haben, können sie Kundenanfragen schneller und präziser bearbeiten. Diese vollständige Sicht auf jede Kundeninteraktion und die Transaktionshistorie unterstützt auch die Maximierung des Upsell-, Cross-Sell- und Folgegeschäfts, und sie kann genutzt werden, um Trends und Muster für strategische Planungs- und Marketingmaßnahmen zu identifizieren.

Erhebliche Zeit- und Kostenersparnis bei der IT
Separate Anwendungen für CRM, Buchhaltung, Auftragswesen, Finanzen und E-Commerce  verbrauchen wertvolle IT-Zeit für die Planung, Bereitstellung, Verwaltung, Wartung, Integration und Aktualisierung der einzelnen Systeme. Kapitalintensive Hardware-Infrastrukturen, teure Software-Lizenzen und aufwendige Upgrades treiben die Kosten in die Höhe und können in schnell wachsenden Unternehmen leicht außer Kontrolle geraten. Mit der Zeit veraltet die Funktionalität der Systeme, aber der Aufwand und die Kosten für ein Upgrade auf die neueste Version verhindern die Aktualisierung.

Bei einer Software-Suite muss die IT nicht mehrere Systeme beschaffen, installieren, warten und miteinander integrieren. Die Betriebskosten werden deutlich reduziert, und die gesparte IT-Zeit kann für das Unternehmenswachstum und die Verbesserung des operativen Betriebs aufgewendet werden. Das gilt insbesondere, wenn die Lösung als moderner Cloud-Service bereitgestellt wird und keine Installation und technische Betreuung vor Ort erfordert.

Schnelles Wachstum und Expansion
Nicht zuletzt: Durch einheitliche Prozesse und Daten im Auftrags- und Rechnungswesen kann ein integriertes System die Expansion in neue Regionen, Märkte, Produktlinien und Vertriebskanäle erheblich beschleunigen.

Integrierte Systeme? Ja bitte!
Heute setzen Unternehmen in allen Branchen anspruchsvolle Unternehmenssoftware für die Betriebsführung ein. Viele Firmen kämpfen aber immer noch damit, mit ihrem Wachstum Schritt zu halten und die Kosten effektiv zu managen. Fast immer ist das auch darauf zurückzuführen, dass eine Reihe separater Anwendungen im Einsatz ist. Das verursacht Engpässe bei den Prozessen und beeinträchtigt die Produktivität der Mitarbeiter. Integrierte cloudbasierte Software-Suiten wie Oracle NetSuite ermöglichen es den Unternehmen, diese Schwierigkeiten zu überwinden, die sie bisher daran hinderten, profitabel zu wachsen.

Im ersten Teil dieses Beitrags haben wir uns mit den Nachteilen beschäftigt, die separate Geschäftsanwendungen für wachsende Unternehmen haben.

Welche Geschäftsprozesse ganz besonders vom Einsatz eines integrierten Systems profitieren, erfahren Sie im dritten Teil.

Erfahren Sie mehr über die cloudbasierte ERP-Lösung

Foto (oben): Foto (oben): Oracle / GettyImages