Typeforms CTO Jason Harmon über “Connect” und den Microservice-Umbau

Die Umfrageplattform Typeform hat mehr als die Hälfte des Umbaus hin zu einer vollständigen Microservices-Architektur hinter sich. Ein Verdienst von Jason Harmon, der seit gut drei Jahren bei dem Startup in Barcelona ist. Wir haben mit dem Speaker beim DLSummit über den Umstieg auf Microservices gesprochen.
Typeforms CTO Jason Harmon über “Connect” und den Microservice-Umbau

Europäischen Startups fehlt häufig noch die Exit-Strategie. Das sagt Jason Harmon, CTO des erfolgreichen Barcelona-Startups Typeform, im Gespräch mit unserer Partner-Seite Digitale Leute. Im Vergleich zu den USA sieht er einen wesentlichen Unterschied in der europäischen Startup-Landschaft: “Der Kapitalmarkt hat in etwa die gleiche Größe. Aber es fehlt häufig eine Vorstellung davon, wie man einen großen Exit erfolgreich managt. Es ist hier schwieriger Leute zu finden, die diesen Weg erfolgreich hinter sich gebracht haben.”

Typeforms ist Jasons fünfte Station bei einem Startup. Zuvor war der erfahrene Backend-Entwickler als Head of APIs bei Paypal. Seit drei Jahren ist er nun bei Typeform, einer Plattform für die Entwicklung und Gestaltung von Online-Fragebögen. Typeform zählt zu den erfolgreichsten europäischen Plattform-Startups. In der letzten großen Finanzierungsrunde im September 2017 sammelte das Startup knapp 30 Millionen Euro ein. Hauptinvestor ist der Private-Equity-Fonds General Atlantic.

Im Gespräch mit Digitale Leute äußerte sich Harmon außerdem zu seinem Werdegang von Paypal zu Typeform, dem Umbau auf eine Microservice-Architektur und der Zukunft von Plattform-Unternehmen. Den ganzen Text findet ihr hier. Harmon ist außerdem einer der Top-Speaker beim Digitale Leute Summit am 13. November in Köln, das deutsche-startups.de als Medienpartner unterstützt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Digitale Leute