#Interview Ein Fliesenleger säubert die Löwenhöhle #DHDL

"Wir hoffen, dass wir in einem Jahr den Durchbruch geschafft haben. Wir wollen in die Werkzeugkästen der Nation sein, die mit Stirnrunzeln ihre unschönen Fugen betrachten und endlich mit dem Fugentorpedo ein funktionierenden Reinigungsgerät bekommen", sagt Bernd Müller von Fugentorpedo.
Ein Fliesenleger säubert die Löwenhöhle #DHDL

Auch in der fünften Staffel der VOX-Erfolgsshow “Die Höhle der Löwen” wittert die Jury wieder fette Beute. Vor die Löwenrunde tritt in der neunten Folge der fünften Staffel unter anderem Fliesenleger wie Bernd Müller sowie seine Geschäftspartner Matthias Herrnbröck und Frank Eckert. Das Trio präsentiert mit Fugentorpedo eine einfache Methode zur Fugen-Reinigung. Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de stellt Müller seine Idee einmal ganz genau vor.

Welches Problem wollt ihr mit Fugentorpedo lösen?
Wir möchten die mühevolle Reinigung von zementären Fliesenfugen revolutionieren und haben dafür den Fugentorpedo entwickelt. Die Reinigung von Fugen zwischen den Fliesen war bisher nur mit viel Mühe zu erledigen und die Ergebnisse haben häufig zu wünschen übrig gelassen. Der Fugentorpedo ist eine Systemreinigung für zementäre Fliesenfugen. Die einzigartige Kombination aus Schleifstegen mit hochwertigen Industriediamanten und der sehr harten Fugenbürste erzielt sensationelle Ergebnisse. Schnell, gründlich und nachhaltig!

Wie ist die Idee zu Fugentorpedo entstanden?
Die Idee zum Fugentorpedo ist aus unserer täglichen Arbeit im Bereich der Natursteinsanierung entstanden. Nach erfolgreicher Sanierung und Aufarbeitung von Natursteinböden kamen unseren Kunden immer wieder mit der Frage auf uns zu, was man denn mit den unschönen Fugen zwischen den Fliesenbelägen machen kann um diese zu reinigen. Nachdem auch wir keine passende Lösung dazu gefunden haben, mussten wir einfach etwas entwickeln, das wirklich funktioniert. Nach fast zwei Jahren Entwicklungszeit war das serienreife Produkt dann endlich fertig.

Wo steht Fugentorpedo in einem Jahr?
Wir hoffen, dass wir in einem Jahr den Durchbruch geschafft haben. Wir wollen in die Werkzeugkästen der Nation und eines Tages als Marke in den Köpfen der Leute sein, die mit Stirnrunzeln ihre unschönen Fugen betrachten und endlich mit dem Fugentorpedo ein funktionierenden Reinigungsgerät bekommen.

Warum habt Ihr euch entschieden, bei “Die Höhle der Löwen” mitzumachen?
Wir wollen einen Partner finden, der uns bei unserer Vision unterstützt, den Fugentorpedo in jeden Haushalt und jeden Werkzeugkasten der Nation zu befördern. Die Löwen haben deutlich mehr Erfahrung als wir darin, eine Marke aufzubauen und einen flächendeckenden Vertrieb aufzubauen. Und entsprechendes Kapital dafür benötigen wir natürlich auch.

Wie nervös wart ihr kurz vor eurem TV-Pitch?
Ehrliche Antwort: Sehr. Wir waren alle sehr still und sind in Gedanken jeder für sich unsere Parts des Pitches durchgegangen. Immer nur ein Gedanke: Jetzt bloß keinen Fehler machen. Aber wenn man dann erstmal durch die Tür ist und vor den Löwen steht, hat man keine Zeit mehr über seine Nervosität nachzudenken. Dann heißt es nur noch den Pitch ordentlich zu Ende zu bringen.

Euer Tipp an andere Gründer, die mit einem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” liebäugeln?
Wir können wirklich nur jedem empfehlen den Schritt zu wagen. Jeder Tag der Vorbereitung auf den Tag X ist spannend, nervenaufreibend und häufig auch stressig. Aber genau diese Zeit schweißt ein Gründerteam noch enger zusammen. Es ist ein einzigartiges Erlebnis – egal ob es zu einem Deal kommt oder nicht.

ds-Podcast mit Frank Thelen

Im Interview mit deutsche-startups.de spricht Löwe Frank Thelen über geplatzte Deals bei “Die Höhle der Löwen”, die Kunst, die richtige Bewertung zu finden, Insolvenzen und die Zukunft der Digitalwelt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): VOX