#Interview Ein Malermeister aus dem Odenwald klebt die Löwen einmal komplett ab

"Wir haben uns intensiv vorbereitet und sehr gute Freunde und Partner haben uns unterstützt. Die Aufzeichnung war der wohl aufregendste Moment in unserem Leben: die Anspannung und Nervosität, das Warten bis zum Auftritt, an alles zu denken", sagt Mario Ballheimer zu seinem Auftritt bei DHDL.
Ein Malermeister aus dem Odenwald klebt die Löwen einmal komplett ab

Auch in der fünften Staffel der VOX-Erfolgsshow “Die Höhle der Löwen” wittert die Jury wieder fette Beute. Vor die Löwenrunde treten in der siebten Folge der fünften Staffel unter anderem Mario Ballheimer aus Bad König im Odenwald. Der Maler- und Lackierermeister mit über 20-jähriger Berufserfahrung hat schon viel Zeit mit dem Abkleben von Fenstern, Lichtschaltern oder Böden verbracht. Mit dem Abdeckblitz soll das nun der Vergangenheit angehören. Im Mini-Interview mit deutsche-startups.de stellt Ballheimer seine Idee einmal ganz genau vor.

Welches Problem willst Du mit Abdeckblitz lösen?
Ich bin seit über 20 Jahren selbstständiger Maler- und Lackierermeister. Der Abdeckblitz ist das erste mehrfach wiederverwendbare Abdeckvlies, schadstofffrei, recycelbar, chemikalienbeständig, wasserabweisend und einfach mit dem Cuttermesser zuzuschneiden: So sind Bauteile und Flächen einfach und schnell zu schützen und man schont die Umwelt. Deshalb sollte der Abdeckblitz in jedem Haushalt und bei jedem Handwerker oder Dienstleiter im Auto und auf der Baustelle zu finden sein. Mein Ziel: Der Abdeckblitz soll in einigen Jahren in ganz Europa und auf der Welt ein unverzichtbares Abdeckmaterial werden.

Wie ist die Idee zu Abdeckblitz entstanden?
Als Maler- und Lackierermeister habe ich mich seit langen mit dem Problem abkleben und abdecken beschäftigt. Ich habe aus vier Produkten eins gemacht: mit meinem Abdeckblitz, dem Problemlöser beim Renovieren.

Wo steht Abdeckblitz in einem Jahr?
Wir möchten den Abdeckblitz in Deutschland, Europa und auf der ganzen Welt zum bekannten und unverzichtbaren Problemlöser machen.

Warum hast Du Dich entschieden, bei “Die Höhle der Löwen” mitzumachen?
Wir haben die Chance erkannt, den Abdeckblitz in der Sendung „Die Höhle der Löwen“ Millionen von Zuschauern vorzustellen. Durch die Sendung berichten die Medien jetzt über unseren Abdeckblitz. Die Zuschauer, die die Sendung gesehen haben, unterhalten sich und erzählen es Freunden und Bekannten weiter. Diesen Marketingeffekt hätten wir allein nie erreichen können. Und diese Möglichkeit wollten wir nutzen. Außerdem sind wir auf der Suche nach einem strategischen Partner, der uns mit seinen Erfahrungen und natürlich auch einem Investment auf dem Weg unterstützt.

Wie nervös warst Du kurz vor dem TV-Pitch?
Wir haben uns intensiv vorbereitet und sehr gute Freunde und Partner haben uns unterstützt. Die Aufzeichnung war der wohl aufregendste Moment in unserem Leben: die Anspannung und Nervosität, das Warten bis zum Auftritt, an alles zu denken, was man sagen und vorführen möchte, das ist sehr sehr anstrengend und aufregend.

Dein Tipp an andere Gründer, die mit einem Auftritt bei “Die Höhle der Löwen” liebäugeln?
Wenn ihr ein gutes Produkt habt und an euch glaubt, wenn ihr die Unterstützung eurer Familie und Freunde habt, dann solltet ihr euch unbedingt bewerben. Es ist nicht leicht, da es sehr zeitaufwendig ist und man sich intensiv darauf vorbereiten muss. Aber wer Erfolg haben möchte, muss lernen zu kämpfen und auch in schwierigen Situationen stark bleiben. Noch ein Tipp: Glaubt immer an euch selbst und natürlich an euer Produkt!

ds-Podcast mit Frank Thelen

Im Interview mit deutsche-startups.de spricht Löwe Frank Thelen über geplatzte Deals bei “Die Höhle der Löwen”, die Kunst, die richtige Bewertung zu finden, Insolvenzen und die Zukunft der Digitalwelt.

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): VOX