Deal-Monitor Millionen für bookingkit, Bring, Solytic, audEERING und Co.

Im Deal-Monitor gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es unter anderem um bookingkit, Bring und Solytic. Der Energieversorger Vattenfall etwa investiert 3 Millionen Euro in Solytic.
Millionen für bookingkit, Bring, Solytic, audEERING und Co.

Im Deal-Monitor sammelt und bündelt deutsche-startups.de aktuelle Investitionsmeldungen und Exits aus Deutschland bzw. der DACH-Region.

bookingkit sammelt Millionen ein

Der Gelbe Seiten-Verlag Müller Medien investiert gemeinsam mit den Altinvestoren High-Tech-Gründerfonds, Intermedia Ventures und Business Angel Robert Kabs einen mittleren einstelligen Millionenbetrag bookingkit. Intermedia, die Beteiligungsgesellschaft der Mediengruppe Medien Union, investierte 2016 bereits in den Buchungssoftware-Anbieter – von einer mittleren siebenstelligen Summe war damals die Rede. bookingkit wurde 2014 von Christoph Kruse und Lukas C. C. Hempel gegründet.

Bring sammelt 2,3 Millionen ein

Swisscom Ventures, der Swiss Founders Fund und mehrere Business Angels von investiere.ch investieren 2,3 Millionen Schweizer Franken in Bring. Das Unternehmen startete 2015 als simple Einkaufslisten-App. Inzwischen positioniert sich das Startup als §umfangreiche Shopping List Plattform”. “Für viele Personen ist die Organisation des Einkaufs immer noch eine lästige Aufgabe. Unsere Vision ist es, allen unseren Benutzern einen persönlichen Assistenten zur Verfügung zu stellen”, sagt Dominic Mehr, Mitgründer von Bring.

Solytic sammelt 3 Millionen ein

Der Energieversorger Vattenfall investiert 3 Millionen Euro in Solytic. Das Berliner Start-up entwickelt eine Analyse- und Überwachungssoftware für Solaranlagen. Solytic wurde von Vattenfall und der Firmenschmiede Factor10 ins Leben gerufen. “In weniger als 12 Monaten entwickelten wir eine Monitoring Plattform, die sich schon jetzt mit den besten Lösungen messen kann. Wir freuen uns sehr über das Investment von Vattenfall, da es SOLYTIC ermöglicht unsere Solaranalyse-Funktionen auf den Markt zu bringen”, sagt Solytic-Macher Johannes Burgard.

audEERING sammelt Millionensumme ein

Der dänische Konzern GN pumpt “eine substantielle Finanzierung” (gemeint ist wohl ein Millionenbetrag) in das Audio Intelligence-Unternehmens audEERING. GN erwirbt dabei eine Minderheitsbeteiligung am Unternehmen, das 2012 als Spin-Off der TU München gegründet wurde. “Seit unserer Gründung 2012 entwickeln wir Lösungen für unterschiedliche Märkte wie Automobil, Elektronik oder Medizintechnik. Das durch GN zur Verfügung gestellte Kapital wird es uns ermöglichen, in großem Tempo in die Weiterentwicklung unserer Technologie zu investieren”, sagt Dagmar Schuller, Mitgründerin von audEERING.

Zizoo holt sich Millionen ab

Axel Springer Digital Ventures, Mairdumont Ventures, der aws Gründerfonds und PUSH Ventures investieren “mehrere Millionen” in Zizoo, eine Plattform für Bootsvermietungen. Das Wiener-Startup wurde 2014 von Anna Banicevic gegründet. “Die DACH-Region bleibt weiterhin eine unserer wichtigsten Abnehmer-Regionen. Wir planen auch in Frankreich, Italien und in der Karibik vertreten zu sein sowie unser Portfolio um Minikreuzfahrten zu erweitern“, sagt Gründerin Banicevic.

LightnTec sammelt Millionensumm ein

Der BORN2GROW Seedfonds, ein Tochterunternehmen des ZFHN Zukunftsfonds Heilbronn (ZFHN), und der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren eine nicht genannte Millionensumme in LightnTec. Das Unternehmen aus Karlsruhe entwickelt eine Technologie “durch die digitales Licht auf ultradünnen Thermoplasten großflächig – wie bei einem überdimensionalen Fernseher – mit bewegten Inhalten abgespielt werden kann”. LightnTec wurde im Februar 2016 gegründet.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Mehr Startup-Substanz im Newsfeedfolgt ds auf Facebook

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock