Sammlung 7 grandiose Tools, die Gründer kennen sollten

Hier 7 megaspannende Dienste, Plattformen und Tools, die Gründerinnen und Gründer kennen bzw. auch nutzen sollten. Darunter FirstSearch, eine gigantische Fundgrube an lesenswerten und grandiosen Artikeln aller Art, und die Plattform StartupsAnonymous.
7 grandiose Tools, die Gründer kennen sollten

Es gibt zahlreiche Website, Plattformen, Wissensammlungen und Tools, die Gründerinnen und Gründer sich einmal ansehen sollten. Hier 7 spannende Dienste, Plattformen und Tools, die Gründer kennen bzw. nutzen sollten.

Gründen-Live

Im E-Learningpaket von Gründen-Live, einem Wettbewerb für Menschen mit Unternehmergeist, finden Gründer einen 9-teiligen Online-Kurs (In Bild und Wort) rund um das Gründen mit Komponenten. Ausgangspunkt ist dies: “Jeder hat das Potential zum Gründer”.

FirstSearch

Gründerinnen und Gründer im Lande sollten FirstSearch kennen. FirstSearch ist  eine gigantische Fundgrube an lesenswerten und grandiosen Artikeln aller Art. Wer einmal anfängt, kann nicht mehr aufhören, sich immer weiter durch diesen Brockhaus für Gründerwissen zu klicken.

Investorenguide

Mit Investorenguide.de gibt es nun einen persönlichen Assistenten, um den passenden Investor für sein Unternehmen zu finden. Die Datenbank der Plattform lässt sich mittels mehrerer Filter schnell und einfach durchsuchen. Alleine schon die Filtermöglichkeit nach Brachen ist extrem wertvoll.

Logodust

Wer startet, braucht ein Logo oder einen Platzhalter für das künftige Logo! Auf Logodust finden junge Gründer nicht verwendete, professionelle, Logos. Und zwar kostenlos. Wer nicht sofort fündig wird, muss nicht verzagen, jede Woche kommen neue Entwürfe hinzu.

Makers Search

Makers Search kuratiert lesenswerte Quellen, die sich mit klassischen Gründerthemen beschäftigen. Die Plattform ist damit eine Art Suchmaschine für Gründer. Wer etwa nach Bootstrapping sucht, bekommt über 70 Einträge angezeigt. Darunter einige sehr persönliche und lesenswerte Artikel rund um das Thema.

StartupsAnonymous

Bei StartupsAnonymous kann sich jeder beteiligen, der Fragen rundum sein Start-up hat. Wie der Name schon sagt, kann man als Frager oder Antwortender anonym bleiben. Das erleichtert es, auch heikle oder persönliche Themen anzusprechen oder seine Geschichte zu erzählen.

Unicorn Pitch

Pitch Decks sind optisch oft langweilig. Unicorn Pitch will dies nun ändern. “Unicorn Pitch macht Startup-Pitch Decks sexy”, sagt Guido von Westerholt, der das Projekt führt, selbstbewusst. Finanziell unterstützt wird er bei seiner Design-Mission von den amiando-Gründern Felix Haas und Dennis von Ferenczy.

Kennt Ihr schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Mehr Startup-Substanz im Newsfeedfolgt ds auf Facebook

Startup-Jobs: Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In der unserer Jobbörse findet Ihr Stellenanzeigen von Startups und Unternehmen.

Foto (oben): Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.