Podcast

Wie börsentauglich sind eigentlich deutsche Startups?

Einen Börsengang zu diskutieren, obwohl das Unternehmen noch relativ jung ist, wird auch in Deutschland immer relevanter. Doch wann ist es tatsächlich sinnvoll, an die Börse zu gehen, welche deutschen Startups sind derzeit börsentauglich und wie kann man ein Unternehmen auf den IPO vorbereiten?
Wie börsentauglich sind eigentlich deutsche Startups?
Donnerstag, 8. Juni 2017Vonds-Team

Im Rahmen seiner Medienkooperation mit digital kompakt veröffentlicht Deutsche-startups.de regelmäßig die Podcasts von digital kompakt. Zusammen mit Eric Leupold, Head of Department Pre-IPO bei der Deutschen Börse, und Peter Möllmann, VC-Spezialist und Partner in der Anwaltskanzlei Flick Gocke Schaumburg, spricht digital kompakt-Macher Joel Kaczmarek über die Möglichkeiten und den Sinn von Börsengängen von Startups in Deutschland.

Dabei stellen die Experten heraus, welche internen und externen Voraussetzungen wichtig sind, welche Strukturen die Deutsche Börse hierfür bietet und welchen Einfluss die jeweilige Rechtsform auf den IPO hat. Zudem diskutieren Möllmann, Leupold und Kaczmarek, wie Investoren auf entsprechende Börsenpläne reagieren und wie wichtig das digitale Verständnis der Anleger für einen erfolgreichen Börsengang ist. Welche Fragen sollten geklärt sein, bevor es an die Börse geht? Welches Volumen sollte ein Startup haben? Eric Leupold und Peter Möllmann geben eine ausführliche Übersicht zu dem Thema.

Der Podcast in der Übersicht:

Abonnieren: Die Podcasts von digital kompakt können bei iTunes, auf SoundCloud oder per RSS-Feed abonniert und abgespielt werden – so können Sie die Podcasts ganz bequem via Smartphone in Podcast-Apps abonnieren und hören.

Kennen Sie schon unseren #StartupTicker? Der #StartupTicker berichtet tagtäglich blitzschnell über die deutsche Start-up-Szene. Schneller geht nicht!

Foto (oben): Shutterstock