3 neue Deals Swisscom übernimmt Dienstleister-Marktplatz Mila

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Mila, BookitNow und Modomoto. Swisscom sichert sich die Mehrheit am Dienstleister-Marktplatz Mila, der auch in Deutschland aktiv ist.
Swisscom übernimmt Dienstleister-Marktplatz Mila

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Swisscom übernimmt Mila

Exit: Swisscom sichert sich die Mehrheit am Dienstleister-Marktplatz Mila, der auch in Deutschland aktiv ist. Mit der Investition will der Schweizer ICT-Anbieter seine Aktivitäten im Bereich Shared Economy ausbauen. “Ich bin stolz darauf, dass Swisscom sich für eine Mehrheitsbeteiligung an Mila entschieden und als führender ICT-Anbieter die Collaborative Economy weiter fördern will”, sagt Manuel Grenacher, Gründer von Mila und Coresystems. Mila wurde im Jahr 2013 als Spin-off des Softwareunternehmens Coresystems gegründet.

Quicket übernimmt BookitNow

Exit: Das Münchner Start-up Quicket, eine App rund um das Thema Reisebuchungen, übernimmt das Hotelbuchungssystem BookitNow bzw. die Technologie des Start-ups. BookitNow verschwindet nun vom Markt. “Der Erwerb der BookitNow-Technologie wird es unseren Nutzern ermöglichen günstig und manchmal sogar kostenfrei Hotels über unsere App zu buchen. Wir können Anwendern nun anbieten Hotels kurzfristig zu buchen, was besonders hilfreich ist, wenn Reisende mit Flugausfällen konfrontiert sind”, sagt Djois Franklin, Mitgründer von Quicket. Zeitgleich gibt Quicket seinen Umzug nach Berlin bekannt.

Modomoto holt sich Fördergeld ab

Fördergeld: Im Rahmen des ProFIT-Programms der Investitionsbank Berlin fließt eine ungenannte Summe in das Berliner Start-up Modomoto. Der Curated Shoppingdienst, der Männer einkleidet, will mit dem Geld seine “innovativen Technologien” weiterentwickeln. “Mit den neuen Lösungen wird Modomoto noch besser darin, die individuellen Bedürfnisse und Wünsche seiner Kunden zu erfüllen”, teilt das Unternehmen mit. Modomoto ging bereits 2011 an den Start.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Copyright: Daniel Winkler / www.mila.com