Anzeige Durch TV-Werbung zum Erfolg

Zum allerersten Mal können nun auch Teilnehmer des ProSiebenSat.1 Accelerator von der Marketingkraft durch TV-Werbung profitieren, denn Startups erhalten künftig auch TV-Werbezeit auf den Sendern von ProSiebenSat.1. Bis 15. Juli können sich Interessierte für den ProSiebenSat.1 Accelerator bewerben.
Durch TV-Werbung zum Erfolg

Wer kennt sie nicht, die unvergesslichen TV-Spots von Amorelie, MyDays bis hin zu Zalando? Sie alle haben mit kreativen Ideen und Claims für Furore gesorgt und ihr Marken-Image mithilfe einzigartiger TV-Spots gestärkt. Das Ergebnis: Ein Millionenpublikum kennt die Namen dieser Unternehmen – und spricht über sie.

Was zeigt uns diese Markenbildung? Dass auch in Zeiten der Digitalisierung TV das Leitmedium bleibt, um Konsumenten zu erreichen und für ein Produkt zu begeistern. Dank emotionaler Ansprache finden Brands ihren Platz im Kopf und in die Herzen der Menschen. TV-Werbung wirkt sozusagen wie ein Zaubertrank um das eigene Wachstum signifikant zu steigern.

DS_Applynow

Das Inventar für die wirkungsvolle Platzierung von TV-Werbung bieten alle Sender von ProSiebenSat.1. Zum allerersten Mal können nun auch Teilnehmer des ProSiebenSat.1 Accelerator von dieser Marketingkraft profitieren, denn Startups erhalten künftig auch TV-Werbezeit auf den Sendern von ProSiebenSat.1. „Wir möchten den USP unseres TV-Hauses mehr herausstellen und so das Programm schärfen“, kommentiert Dr. Jens Pippig, Gründer und Geschäftsführer des ProSiebenSat.1 Accelerator diese Neuausrichtung. „500.000 Euro Werbebudget sind eine mehr als solide Basis, um die Vorteile und konkreten Zugewinne durch TV-Werbung für das eigene Business feststellen zu können.“ Doch nicht nur die Werbezeit stellt der Accelerator bereit, denn die beste Sendezeit ist ohne den passenden Spot nur halb so viel wert. Gewinner erhalten daher zusätzlich 25.000 Euro, die z.B. für die Produktion eines Werbespots verwendet werden können. Um keine starre Unternehmensbewertung vornehmen zu müssen, wird das Investment in Form eines flexiblen Wandeldarlehens gewährt, das bei der nächsten Finanzierungsrunde in Equity gewandelt wird.

Die Neuausrichtung ist für den ProSiebenSat.1 Accelerator ein wichtiger Schritt in Richtung Consumer-Startups, die schon weiter vorangeschritten sind und mit TV-Werbung ihr Wachstum beschleunigen möchten. „Entscheidend ist, in welchem Markt die Startups aktiv sind und ob sie das Potenzial haben, groß zu werden. Außerdem sollte das Thema für eine breitere Masse interessant sein, sonst funktioniert auch TV-Werbung nicht. Wichtig sind auch stabile Prozesse bei den Startups, damit die Server nicht unter der TV-Push zusammenbrechen oder die Logistik nicht nachkommt. TV-Werbung wirkt wie ein Zaubertrank, aber den muss man erst einmal verdauen können“, so Jens Pippig. Aber auch B2B-Startups können sich weiterhin bewerben, wenn ihr Produkt zur ProSiebenSat.1-Gruppe passt – sie erhalten dann Pilotprojekte anstatt TV-Werbung.

Damit nicht genug: Ein Netzwerk von prominenten Venture Capitalists (b-to-v, Earlybird, e.ventures, Lakestar und Holtzbrinck Ventures) darf künftig bei der Auswahl  der Startups mitreden und wird ins Coaching mit einbezogen. Damit sollen Folgefinanzierungen begünstigt werden, die für viele Gründer das zentralste Problem darstellen.

Darüber hinaus aber bleiben die Angebote des ProSiebenSat.1 Accelerators bestehen wie gehabt: Neben Bürofläche in Berlin, der gesamten Infrastruktur der TV-Gruppe am Hauptstandort München und einem internationalen Netzwerk, erhalten die Unternehmen Coaching in allen business-relevanten Bereichen. So werden optimale Rahmenbedingungen für ein möglichst schnelles Wachstum geschaffen.

Bewerbungen werden noch bis zum 15. Juli unter http://www.p7s1accelerator.com angenommen.

Aktuelle Meldungen

Alle