5 neue Deals Speexx, pets Premium, KISI und Co. sammeln Geld ein

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es regelmäßig aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um Speexx, pets Premium, KISI, Dalia Research und Treatwell. Ventech und Alto Invest etwa investieren 5 Millionen Dollar in das Münchner Unternehmen Speexx.
Speexx, pets Premium, KISI und Co. sammeln Geld ein

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

Speexx sammelt 5 Millionen Dollar ein

Millionensegen: Ventech und Alto Invest investieren 5 Millionen Dollar in das Münchner Unternehmen Speexx, ein Online-Sprachentraining und -Coaching, mit dem Unternehmen ihre Mitarbeiter schulen können. Nach eigenen Angaben verfügt Speexx über mehr als 7 Million Nutzer in “1500 Unternehmen und Organisationen – darunter Ericsson, ArcelorMittal, UNHCR und Credit Suisse”. Speexx wurde bereits 1994 von Armin Hopp, Alfred Ertl und Jörg Koberling gegründet. Das Unternehmen unterhält Standorte in München, London, Madrid, Mailand, Paris, Sao Paulo, Singapur und Shanghai. Das frische Geld soll unter anderem in die weitere Expansion fließen.

pets Premium sammelt 1,5 Millionen Euro ein

Finanzspritze: Das Family Office Reimann Investors investiert 1,5 Millionen Euro in den Münchner Online-Händler pets Premium. Der Online-Shop für hochwertiges Futter wurde 2011 von Marco Hierling und Wolfram Zentner gegründet. Das frische Kapital soll unter anderem in den Ausbau des internationalen Geschäfts fließen. pets Premium beschäftigt derzeit 35 Mitarbeiter und erwirtschaftet monatlich einen Umsatz in Höhe von rund 1 Million Euro. Im laufenden Jahr peilt das Unternehmen an, seinen Jahresumsatz im Vergleich zum Vorjahr um über 80 % zu steigern.

KISI sammelt 1,5 Millionen Dollar ein

Investition: Point Nine Capital, Windforce Ventures, Mesa Ventures und Marcy Simon investieren 1,5 Millionen Dollar in KISI. Das junge Unternehmen, das seinen Nutzern es erlaubt, Türen mit ihrem Smartphone zu öffnen, wurde 2012 von Bernhard Mehl, Carl Pfeiffer und Maximilian Schütz in München gegründet. Inzwischen sitzt das Start-up-up aber in New York. Kunden wir Cushman & Wakefield, TechStars und Harry’s nutzen KISI bereits. Mit dem frischen Geld wollen die KISI-Macher ihr System unter anderem mit weiteren Funktionen ausstatten.

Dalia Research sammelt Millionensumme ein

Frisches Kapital: Wellington Partners und die IBB Beteiligungsgesellschaft investieren eine siebenstellige Summe in Dalia Research, ein mobiles Umfragen-Start-up. “Was uns an Dalia Research besonders fasziniert, ist, dass die Technologie komplett neue Wege ermöglicht, um Consumer Insights zu generieren”, sagt Ajit Nazre von Wellington Partners. Zu den Kunden des Start-ups “gehören einige der weltweit renommiertesten und größten Marktforschungsinstitute, Technologie Beratungsunternehmen und Think Tanks”.

Wahanda übernimmt Treatwell

Zukauf: Der britische Wellness-Marktplatz Wahanda, zu dem auch Salonmeister gehört, übernimmt seinen niederländischen Wettbewerber Treatwell. Über das Unternehmen, das von Project A- Ventures unterstützt wurde, können Kunden Wellness-Anwendungen online suchen, vergleichen und direkt buchen. Wahanda zahlt 34 Millionen Euro für Treatwell. “Wir haben einen weiteren Partner mit der richtigen Erfahrung für den deutschen Markt gefunden. Mit Treatwell können wir das Angebot für die User in Deutschland noch weiter ausbauen”, sagt Louis Pfitzner von Salonmeister. Mit Treatwell kann Wahanda bereits die vierte Übernahme in nur sechs Monaten verkünden.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor

Foto: Money from Shutterstock