Lesenswert Die beliebtesten Apps aus Berlin (und mehr)

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Die beliebtesten Apps aus Berlin (und mehr)

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Apps, Berlin
Das sind die zehn beliebtesten Apps aus Berlin
Erst mit Apps werden Handys zu Smartphones. Ein großer Teil der Berliner Start-up-Szene entwickelt diese mobilen Anwendungen. Das sind die Top Ten.
Berliner Morgenpost

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Konzerne
Deutsche Konzerne fremdeln mit der digitalen Welt
Die deutschen Konzerne erwarten grundlegende Veränderungen durch die Digitalisierung. Doch nur eine Minderheit von ihnen verfolgt eine umfassende Strategie. Zudem stellen sich viele Arbeitnehmer quer.
Die Welt

Israel, Berlin
Israels Tech-Gründer strömen nach Berlin
“In Berlin bekommt man Dinge erledigt”: Immer mehr Gründer aus Israel kehren ihrer Heimat den Rücken, um ihre App-Ideen in der deutschen Hauptstadt umzusetzen. Daniel Paz ist einer, der den Schritt gewagt hat und seine Firma “Capsuling Me” in Deutschland aufbaut. Ich habe Paz auf einem Besuch in seiner alten Heimat Israel für ein Interview* getroffen.
Netzkolumnistin

FinTech, Schweiz
Die FinTech-Startup – Szene in der Schweiz
Kein anderes Land Europas ist auf den ersten Blick als “Hub” für FinTech-Startups so geeignet, wie die Schweiz. In kaum einer größeren Volkswirtschaft der Welt hat der Bankensektor eine so herausragende Bedeutung mit den Großbanken UBS und Credit Suisse, den zahlreichen, namhaften Privatbanken wie Julius Bär, den Kantonalbanken, wie der ZKB und den Raiffeisenbanken.
Bankstil

FinTech
ING-Diba-Chef: Digitalisierung zwingt Banken zu mehr Innovation
“Die Branche steht vor einer Revolution: Mobile Bankgeschäfte und die damit verbundenen Erwartungen der Kunden werden das Bankgeschäft dramatisch verändern”, meint Roland Boekhout, Chef von Europas größter Direktbank.
heise online

hej
Blick in fremde Wohnzimmer: Ikea gründet die Online-Community “hej”
Für alle, die es brennend interessiert, wie andere Menschen wohnen oder ihr eigenes Zuhause präsentieren wollen, hat Ikea die Community “hej” gegründet. Auf der dazugehörigen Webseite können die Besucher in Wohnungen stöbern, die entweder von der Redaktion oder von Ikea-Fans vorgestellt werden.
Meedia

Startup-Welt
Von Startups bis Coworking-Spaces: Website kartografiert die Startup-Welt
StartupBlink versucht auf einer interaktiven Karte alle Startups, Accelerator und Coworking-Spaces abzubilden. Außerdem finden sich auf der Karte Freelancer, Influencer und mehr.
t3n

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Morning Coffee from Shutterstock

Aktuelle Meldungen

Alle