Start-up-Spot

So macht sich Home24 über Ikea und Co. lustig

"Es ist die Sensation des Jahres! Nach vier Jahren, in denen Thomas B. als verschollen galt, wurde der Familienvater im SB-Abhollager eines Möbelmarktes wiedergefunden" - so verkündet es der neue TV-Spot von Home24. Erneut macht sich das Start-up somit über die Tücken des stationären Handels lustig.
So macht sich Home24 über Ikea und Co. lustig
Montag, 10. November 2014VonKarl Müller

Home24 startet nach seiner grenzwertigen, aber wohl erfolgreichen “Arsch der Welt”-Kampagne nun mit “Verschollen” einen neuen Aufschlag im TV. Im aktuellen TV-Spot, der von Jung-von-Matt inszeniert wurde, wird ein vier Jahre als verschollen geglaubter Familienvater in den Tiefen eines SB-Abholmöbelmarktes wieder gefunden. Bei Ikea soll ja bekanntlich schon der ein oder andere verhungert sein, bevor er den Ausgang wiedergefunden hat. Sag man so. Mit seiner neuen Kampagne bleibt Home24 somit seinem bisherigen Stil treu, ist aber nicht mehr ganz so drastisch.

“Mit einem Augenzwinkern zeigen wir in unserem neuen Spot, welche Tücken der Kauf in einem stationären Möbelmarkt haben kann und machen deutlich, dass es auch anders geht: Bei Home24 findet jeder in nur ein paar Klicks alles für ein schönes Zuhause, kann bequem von zu Hause bestellen und Home24 liefert die Ware kostenlos bis ins Wohnzimmer. Ganz ohne sich beim Einkauf zu verlaufen”, sagt Constantin Eis, Geschäftsführer Home24.

Dörte Spengler-Ahrens, Executive Creative Director Jung von Matt, ergänzt: “Die neue TV-Kampagne von Home24 fokussiert einmal mehr die Vorteile des Online-Möbelshoppings bei Home24 gegenüber dem klassischen Möbelmarkt. War es beim ‘Arsch der Welt’ der lange Weg, ist es nun der Kauf selbst, der die Leiden des Kunden in den SB-Abhollagern dramatisiert. In dem undurchsichtigen Regal-Dschungel kann man sich verlieren. Der Spot bringt dieses Möbelmarkt-Drama mit Home24-Happy-End auf den Punkt. Mit einer gehörigen Portion Humor.”

Passend zum Thema: So cool werben deutsche Start-ups im Fernsehen

Weitere Start-up-TV-Werbung gibt es in unseren Start-up-Spots