German Valley Week #gvw14 Deutsche Gründer, die gebannt auf San Francisco starren

Es ist wieder German Valley Week! Dutzende deutsche Gründer reisen durch San Francisco und das Silicon Valley. In diesem Jahr begleitet deutsche-startups.de die deutsche Start-up-Mannschaft auf ihrem Weg durch die USA - und zurück. An dieser Stelle gibt es Eindrücke, Fotos, Tweets und mehr.
Deutsche Gründer, die gebannt auf San Francisco starren

Im Rahmen der German Valley Week, die der Startup-Verband organisiert, sind derzeit wieder rund 60 deutsche Gründer (sowie Politiker und Journalisten) in San Francisco und im Silicon Valley unterwegs. Innerhalb einer Woche schauen die Teilnehmer dabei unter anderem bei airbnb, Mozilla, Eventbrite etc. vorbei. Und natürlich netzwerken die Teilnehmer ganz viel miteinander und tauschen ihre Erfahrungen aus.

In diesem Jahr begleite ich die kleine Valley-Delegation auf ihrem Weg. Meine Eindrücke gibt es in diesem StartupTicker zur German Valley Week und in Echtzeit bei Twitter (azrael74) sowie über den Hashtag #gvw14 (da twittern dann hoffentlich auch viele andere Teilnehmer mit).

Samstag (7. Juni)
Die Anreise organisieren alle Teilnehmer selbst. Kleinere Gruppen reisen zusammen über New York, Chicago, Amsterdam oder Paris nach San Francisco. Ich selbst steige um 7 Uhr in den Flieger in Berlin-Tegel (Ich liebe diesen Flughafen). Stunden später dann die Ankunft in San Francisco. Leider erst einmal ohne Gepäck – da dieses in Paris bleiben wollte.

Wenigstens hat man so ein schönes Smalltalk-Thema. Einige andere auch, da auch deren Gepäck in London bzw. Amsterdam verweilen wollte. Der Rest des ersten Tages ist eine Mischung aus inoffiziellen Mini-Meetings – bei denen viele Hände zu schütteln sind – und ersten spontanen Zusammenkünften zwecks Essens- und späteren Getränkeaufnahmen. Und selbst bei spontanen Pokersessions lässt sich gut netzwerken. Eine handvoll Teilnehmer wurde zudem wohl auch noch zu früher Morgenstunde in einem Klub gesichtet. Ausdauer muss man hier schon haben.

Wer jetzt denkt, dass hört sich wie eine Klassenfahrt an, liegt gar nicht so falsch. Mit dem Unterschied, dass während der German Valley Week quasi immer und überall (auch) über Finanzierungen, Mitarbeitersuche, Investoren, Marketingstrategien, Exits, TV-Spots, IPOs etc. gesprochen wird. Das war auf meinen Klassenfahrten früher nicht der Fall. Dies alles macht schon jetzt Freude auf die anderen Tage, denn wann kann man schon einmal so entspannt über solche Themen mit so vielen Gleichgesinnten reden?

Rückblick: Im vergangenen Jahr war Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler mit mehr als 100 Gründern und Unternehmern in den USA unterwegs. Einige Eindrücke der ersten German Valley Week gibt es in unserer Fotogalerie. Siehe dazu auch: “Unterwegs mit Philipp Rösler – Artikel, Tweets, Fotos und mehr“.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Map of the Silicon Valley section of California – San Francisco and Palo Alto from Shutterstock

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.