Lesenswert

Regierung will Putzkräfte vermitteln (und noch mehr)

Lesenswert bietet einen schnellen Überblick über aktuelle, brandheiße und lesenswerte Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Start-up-, Web- und Gründergeschichten, die andere Medien oder Blogs aus dem In- und Ausland verfasst und veröffentlicht haben.
Regierung will Putzkräfte vermitteln (und noch mehr)
Montag, 19. Mai 2014Vonds-Team

Mit der Rubrik Lesenswert bietet deutsche-startups.de in Kurzform einen schnellen einen Überblick über aktuelle Meldungen, Artikel, Reportagen, Interviews und Hintergrundstorys zu Web- und Gründergeschichten, die andere deutsche und englischsprachige Medien oder Blogs verfasst und veröffentlicht haben. Den kompletten Artikel gibt es dann nur auf den jeweils verlinkten Medien aus aller Welt.

Putzkräfte
Regierung will Putzkräfte online vermitteln
Will die Bundesregierung den Samwer-Brüdern Konkurrenz machen? Im Gespräch ist jedenfalls eine staatliche Online-Vermittlung von Reinigungskräften. Die Internetwirtschaft reagiert empört.
IWB

Putzkräfte
Groko will Putzen vermitteln
Die Bundesregierung will ab 2015 eine bundesweite Internet-Plattform aufbauen, auf der Firmen ihre Dienste für Privathaushalte anbieten können.
Bild

Anzeige
Mitarbeiter gesucht? Jetzt Stellenanzeige bei ds schalten!
Mit unserer Stellenbörse wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Fake-Testimonials
Sind Fake-Testimonials eigentlich in Ordnung?
Eine Putzkraft- und eine Anwaltsvermittlung werben mit Nutzern, die es gar nicht gibt. Ist das okay? Was sagen die Startups? Und was das Gesetz?
Gründerszene

UberPop
Uberreagiert
“Werde Taxi-Fahrer, hol dir 100 Euro und komm zu UberPop”. Auf Facebookrekrutiert die US-Taxi-App seit April frisches Personal, um endlich auch Berlin aufzumischen. Mit UberPop kann jeder, der ein Auto hat, dieses zu einem Taxi machen und andere Menschen gegen ein Beförderungsendgeld von A nach B fahren. Die Fahrgäste können die Privattaxis per Smartphone bestellen und live verfolgen, wo sich ihr Wagen befindet. Bezahlt wird automatisch – per Kreditkarte, die einmal vorab registriert werden musste.
WSJ

Zalando
Deutliche Worte aus der Schweiz: “Zalando schafft Wegwerfjobs für Wegwerfmenschen, das ist moderne Sklavenarbeit”
Die Wortwahl könnte deutlicher kaum sein: Der renommierte Schweizer Wirtschaftsjournalist Werner Vontobel rechnet in seinem neuen Buch “Wirtschaft boomt. Gesellschaft kaputt” mit dem Berliner Mode-Versandhändler Zalando ab – und legt auch in einem Interview mit dem Online-Portal “Watson.ch” nach.
Huffington Post

Tambini
Tamtam mit Tambini: G+J eröffnet Onlineshop für Kindergeburtstage
Pappbecher, Piratenfeier, Partyhüte: Gruner + Jahr startet in seiner Family-Sparte (“Eltern”) die neue E-Commerce-Plattform Tambini.de – einen Onlineshop für Artikel und Ideen rund um Kindergeburtstage. Kommerzidee oder Kinderkram?
Horizont

Zendesk
Zendesk Sees A 27% Pop On Its First Day Of Trading After Raising $100M In IPO
Riding what has been a tumultuous wave for publicly-traded technology stocks, today the cloud-based help desk business Zendesk debuted on the New York Stock Exchange. Setting its pricing at $9 per share yesterday, the stock opened up 27% higher at $11.40 on its first trade — a modest rise and by no means a bust. Things got even more positive as the day went on: it rose steadily throughout Thursday, and at market close market close it was at nearly 49% above its opening price, at $13.65 per share.
TechCrunch

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Foto: Business work place with cup of coffee calculator and glasses from Shutterstock