6 neue Deals mixxt, CarJump, SuitePad (und mehr geldwerte News)

In unserer "Neue Deals"-Rubrik gibt es aktuelle Investitionsmeldungen und Exits in Kurzform. Heute geht es um mixxt, CarJump, SuitePad, Familonet, verkaufen.ch und trainerstar.de. Die buw Unternehmensgruppe und die KfW investieren beispielsweise in das Bonner Start-up mixxt.
mixxt, CarJump, SuitePad (und mehr geldwerte News)

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform.

mixxt sammelt Kapital ein

Kapitalrunde: Die buw Unternehmensgruppe und die KfW investieren in mixxt. Das 2007 gegründete Unternehmen ging einst als Community-Baukasten an den Start; inzwischen positioniert sich das junge Unternehmen als Entwickler von “Social Intranets und Extranets der nächsten Generation”. Mit dem frischen Kapital soll nun unter anderem das “Produkt- und Lösungsangebot erweitert werden”. “Mit buw haben wir einen bestens im Markt positionierten Experten im Bereich Kundenmanagement und -service mit an Bord geholt, welcher uns in unserer weiteren Entwicklung in idealer Weise unterstützen kann”, sagt Oliver Ueberholz, Gründer und Geschäftsführer von mixxt.

HTGF investiert in CarJump

Einstieg: Der High-Tech Gründerfonds investiert in CarJump. Mit der App des Start-ups lassen sich die Standorte von Fahrzeugen verschiedener Carsharing-Anbieter konsolidiert in einer App für Android und iOS anzeigen. “Wir erwarten, dass sich das Unternehmen als Knotenpunkt für innovative Mobilitätslösungen etablieren wird. Unserer Auffassung nach werden innovative Mobilitätslösungen das Zukunftsbild prägen. Das rasante Wachstum von Carsharing ist nur ein Indiz des stattfinden Wandels. Für den bestmöglichen Kundennutzen wird eine Vernetzung aller Mobilitätsangebote notwendig sein”, sagt Stefan Wendel vom High-Tech Gründerfonds. CarJump Anfang 2013 gegründet.

Kizoo investiert in SuitePad

Finanzspritze: Kizoo Technology Capital investiert gemeinsam mit der IBB Beteiligungsgesellschaft, HW Capital sowie den Hoteliers Haakon Herbst und Christian Biermann in SuitePad, eine digitale Hotelmappe. Mit dem frischen Kapital will das Start-up den internationalen Vertrieb und das Entwicklerteam personell ausbauen. Die Höhe der Finanzierungsrunde ist nicht bekannt. “Das SuitePad-Team hat es nicht nur geschafft, ein erstklassiges Produkt mit großen Mehrwerten für Hotelier und Gast zu entwickeln, sondern auch gezeigt, dass sie es international und an große Key Accounts vertreiben können”, sagt Mathias Hornberger von Kizoo.

Familonet sammelt erneut Kapital ein

Geldsegen: Die Beteiligungsgesellschaft Media + More Venture, die Investmentfirma der Regionalzeitungen Badische Zeitung, Heilbronner Stimme und Allgemeine Zeitung, steigt bei Familonet ein – berichtet Gründerszene. Insgesamt fließt eine sechsstellige Summe in das junge Unternehmen, das eine App für die sichere Kommunikation innerhalb der Familie anbietet. Anstatt, dass Eltern ihre Kinder ständig anrufen, teilen diese ihren Standort (auf Anfrage) selbst mit oder es werden Orte festgelegt, an denen ein automatischer Check-in stattfindet. Gerät jemand in Not, genügt ein Knopfdruck, um den aktuellen Standpunkt mitzuteilen. 50.000 registrierte Nutzer kann Familonet bisher vorweisen.

Ringier Digital investiert in verkaufen.ch

Einstieg: Ringier Digital und b-to-v Partners investieren in die Schweizer Re-Commerce-Plattform verkaufen.ch. Das Medienhaus Ringier engagiert sich dabei erstmals auch in Form von Medialeistung. “Ringier Digital engagiert sich in wachstumsstarken Consumer-Märkten. Der Verkauf von privaten, gebrauchten Consumer-Produkten hat großes Potenzial. Hinter der Recommerce AG steht zudem ein engagiertes und erfahrenes Team mit einer cleveren, skalierbaren Geschäftsidee”, sagt Thomas Kaiser, Chief Digital Officer Ringier. b-to-v Partners und Ringier Digital halten nun 20 % der Firmenanteile.

Crowd-Angel unterstützt trainerstar.de

Frisches Kapital: Der Hamburger Pre-Seed-Kapitalgeber Crowd-Angel, der auf Mentoren setzt, investiert eine fünfstellige Summe in trainerstar.de, eine “Community für alle deutschsprachigen Fussballtrainer”. “Wir wollen aber nicht ‘noch eine’ Mannschaftsverwaltungslösung werden”, sagt Gründer Kim Neidenberger, der die Plattform bereits 2009 startete. Nun soll aus dem Hobbyprojekt ein echtes Geschäft entstehen. “trainerstar.de bietet den Trainern hochspezialisierte Tools mit denen ein ganz neues Trainings-Erlebnis möglich wird”. trainerstar.de ist das erste bekannte Investment von Crowd-Angel, weitere sollen rasch folgen. Die von Crowd-Angel unterstützten Gründer erhalten 25.000 Euro und werden 5 Jahre im Mentoringprogramm begleitet.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor