Axel Hesse im Interview Warum Axel Hesse nicht mehr das GutscheinPony ist

Das GutscheinPony ist tot - zumindest teilweise. Axel Hesse ist nicht mehr Geschäftsführer der bekannten Gutscheinplattform. Im Interview mit VentureTV spricht Hesse Klartext - soweit er dies kann und darf. Es geht unter anderem um unterschiedliche Meinungen unter den Gesellschaftern.
Warum Axel Hesse nicht mehr das GutscheinPony ist

Axel Hesse (“Mister Positive Energie”) ist nicht mehr das GutscheinPony. Die MenschDanke GmbH, das Unternehmen hinter der Gutscheinplattform, wird nun von Markus Lichtenheldt und Leonard Quack geführt. Hesse ist somit raus bei GutscheinPony. Die Gutscheinplattform hat somit ihr Aushängeschild, ihr Gesicht verloren. Im Interview mit VentureTV spricht Hesse mehr oder weniger Klartext über seinen Abschied – so weit er dies kann und darf. Er spricht dabei unter anderem von unterschiedlichen Meinungen unter den Gesellschaftern – von “Pärchenbildung im Investorenkreis”. “Wie immer im Leben” will Hesse aber auch mit diesem erzwungenen Abschied “positiv umgehen”. Gesellschafter des Unternehmens bleibt er weiter.

Ziemlich gegen den Strich geht Hesse dabei aber, dass “sich Leute als Gründer und Erfinder des GutscheinPonys darstellen, wo ja – glaube ich – offenkundig ist, dass das nicht ganz der Wahrheit entspricht”. Damit meint er dann wohl Leonard Quack, der sich in der Berliner Morgenpost kürzlich als Gründer von MenschDanke feiern ließ. Zitat: “Eine Firma, die beim Einkauf berät und beim Sparen hilft, hat Leonard Quack, 23, im Februar 2012 in Mitte gegründet”. Was in der Tat grenzwertig ist.

Hesse treibt nun seine Nightlife-App ClueList voran – und das Versicherungs-Start-up Traumschutz.

Passend zum Thema, unser Portrait über Axel Hesse:” Immer auf der Suche nach Menschen mit ‘ähnlichem Sockenschuss’

Hausbesuch bei Gutscheinpony

ds-gutscheinpony

ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek fand bei Gutscheinpony eine gut eingespielte Tischtennisplatte, ein wenig Grünzeug und Spider-Pony. Großponymeister Axel Hesse war aber leider nicht im Büro. Einige Eindrücke gibt es in unserer Fotogalerie.



  1. Leo

    Markus wird das Unternehmen angeblich bis Ende des Jahres auch verlassen (und höchstwahrscheinlich weiter für Axel tätig sein). Dann steht das “Pärchen” Quack & Wölfle alleine da mit dem Pony. Was die Kooperationspartner wohl dazu sagen werden? So schnell zerlegt sich ein Unternehmen selbst.



  2. Nico

    Zitat:
    Ziemlich gegen den Strich geht Hesse dabei aber, dass “sich Leute als
    Gründer und Erfinder des GutscheinPonys darstellen, wo ja – glaube ich –
    offenkundig ist, dass das nicht ganz der Wahrheit entspricht”.

    Da sollte sich der gute Herr Hesse mal selber eine klatschen, denn er ist der Dummschwätzer schlechthin. Hat 2009 behauptet, dass Gutscheinpony sei ihm beim Onlineshoppen als Idee gekommen, und es gab zu dem Zeitpunkt noch keine weiteren Gutscheinseiten…

    Zitat:
    Das Gefühl kannte auch Axel Hesse, Erfinder von GutscheinPony.de: „Die
    Idee kam mir natürlich beim Online-Shopping, nachdem ich mich so oft
    darüber geärgert habe, den entsprechenden Rabatt-Code nicht parat zu
    haben. Einen Anbieter mit aktuellen Gutscheinen so wie wir uns das
    vorgestellt haben, gab es nicht. Also musste solch ein Angebot her.“

    Quelle: http://www.openpr.de/drucken/278670/Mit-GutscheinPony-de-setzen-Online-Shopper-auf-das-richtige-Pferd.html

    Spinner! Den hätte ich auch raus gedrängt! Der größte Spinner!!!



  3. Leonard Quack

    Ich habe nur den Schnäppchenfuchs gegründet und nicht das GutscheinPony. Schnäppchenfuchs ist im Februar 2012 – also dem Termin, der im Artikel als Gründungsdatum genannt ist – Teil der MenschDanke GmbH geworden. In dem Artikel wurde was verdreht und ich habe die Zeitung schon längst mit der Bitte um Korrektur kontaktiert. Eine Pressemitteilung, wie Axel sie im Video anspricht, gab es nicht.

Aktuelle Meldungen

Alle