Start-up-Radar Mit Gravit.io können Designer ihre Werke erstellen und verwalten

Schon vor dem offiziellem Startschuss hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese verheißungsvollen Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. So auch Gravit.io, eine Online-Plattform für Designer.
Mit Gravit.io können Designer ihre Werke erstellen und verwalten

Anfang 2014 startet Gravit.io – nach eigener Beschreibung “eine interaktive Anwendung für Designer, die das Erstellen und Verwalten von Zeichnungen jeder Art (Logos, Corporate Work, Artwork, Print-Design etc.) auf dem Desktop, dem Webbrowser aber auch auf dem Tablet und Smartphone erlaubt”. Die eingestellten Designs können die Nutzer dann selbstverständlich mit anderen Nutzern teilen. Das junge, eigenfinanzierte Start-up wird von Alexander Adam geführt. Bereits jetzt ist der Berliner stolz darauf, fass es gelungen ist, “eine schnelle und schlanke Basis für eine Anwendung zu entwickeln, mit der auch komplexe Designs für Web und Print erstellt werden können”.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar



  1. peter

    http://www.365Layouts.com ist ähnlich. Auch dort kann man Designs
    in verschiedenen Größen erstellen und verwalten. Ich verwende es um einfache
    PDFs zu erstellen.

Aktuelle Meldungen

Alle