Kurzmitteilungen: Partech Ventures, Lamudi, StartupBus, EBSpreneurship Forum

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger […]
Kurzmitteilungen: Partech Ventures, Lamudi, StartupBus, EBSpreneurship Forum

Jeden Tag prasseln auf die Redaktion von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten ein. Leider können wir nicht alle Neuigkeiten in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In den “Kurzmitteilungen” gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Neuigkeiten in Kurzform. Weniger wichtig sind diese Neuigkeiten deswegen aber nicht. Heute geht es um Partech Ventures, Lamudi, StartupBus und das EBSpreneurship Forum.

Partech Ventures sammelt 215 Millionen Dollar ein

Geldsegen: Der französische Risikokapitalgeber Partech Ventures, der Büros in San Francisco, Paris und Berlin unterhält, sammelt für seinen neuesten Fund 175 Millionen US-Dollar, umgerechnet rund 130 Millionen Euro ein. Neben dem Partech VI Fund geht zudem der Partech Entrepreneur, der erste Seed Fund des Kapitalgebers an den Start. In diesem sind 40 Millionen US-Dollar, umgerechnet 30 Millionen Euro. “This successful fundraising gives us the means to implement an international support strategy for high growth companies regardless of their stage of maturity”,sagt Jean-Marc Patouillaud, Senior Partner in Paris. Gleichzeitig verkündet Partech, dass Gabriel Matuschka nun das Berliner Büro leitet. Dieser freut sich über den neuen Fund und somit “mehr Geld für spannende Start-ups in Berlin und Deutschland”. Über den neuen Fund investierte Partech bereits in La Fourchette, Sigfox, Teads, YD und Sensopia.

Rocket Internet schickt Lamudi in Rennen

Expansion: Auf den Namen Lamudi (www.lamudi.com) hört die runderneuerte und expansionsfreudige Immobilienfamilie von Rocket Internet. Der Inkubator nennt seine neue Dachmarke liebevoll “the emerging market real estate classifieds player”. Das Unternehmen, welches vorher unter Namen wie Vamido, Ubilista, Zamudi und House aktiv war, will nun Asien, Afika und Lateinamerika erobern. Auf der Firmenwebsite sind bereits 13 Länderableger – rund um den Globus – verzeichnet. “Over the course of the past months, we successfully developed our real estate websites in several markets. The amount of traffic on our websites increased extremely fast which has allowed us to already sign many of the big real estate developers and agents in each of our countries. The feedback from real estate developers, agents and customers has been unanimously positive. We are very bullish on the real estate classifieds market and aim to establish ourselves as the new number one in emerging markets. In particular with the support and knowledge from Rocket Internet, we will grow Lamudi very fast”, sagt Erwin Sikma von Lamudi Asia.

StartupBus fährt durch Afrika

Subsahara: StartupBus ist ein ehrenamtlich geführtes non-profit Programm von Entrepreneurs für Entrepreneurs. Nach Europa und Amerika tourt der Bus jetzt vom 17. bis 23. November von Zimbabwe nach Südafrika. Auf ihrem Weg von Harare nach Cape Town tauschen sich die so genannten “Buspreneurs” in regionalen Start-up-Hubs mit erfolgreichen Unternehmern der Region aus. Die Jungunternehmer sollen von erfahrenen Entrepreneurs lernen, welchen Hindernissen sie bei der Unternehmensgründung in den Gebieten der Subsahara ausgesetzt sein können – und wie sie diese Probleme lösen. Zugleich handelt es sich bei den Treffen um aktives Networking: Designer, Programmierer und Business Developer finden sich im Bus selbständig in Teams zusammen. Teilnehmen können 40 internationale Gründer. Teilnahmeinteressierte Entrepreneurs können sich noch bis zum 15. Oktober auf www.africa.startupbus.com bewerben. Finanziert wird das Programm durch Sponsorings und Crowdfunding über die Plattform indiegogo. Der thematische Fokus des StartupBus Africa liegt auf den Bereichen Mobile, Healthcare und Energy.

Im Oktober: EBSpreneurship Forum

Jetzt bewerben: Das EBSpreneurship Forum findet am 24. und 25. Oktober an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht im Rheingau in Oestrich-Winkel unter dem Motto „Turning Challenges into Results“ statt. Das Hauptelement des 2-tägigen Kongresses ist die „EBSpreneurship Idea Challenge“, die mit einem Price-Pool von 100.000 Dollar dotiert ist. Vom 16. September bis zum 16. Oktober haben Start-ups die Möglichkeit sich zu bewerben. Weitere wichtige Veranstaltungen für Gründer und Netzmenschen gibt es in unserem Veranstaltungskalender.

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Christina Cassala, Redakteurin bei deutsche-startups.de, war schon zu ihren besten Uni- Zeiten in den 90er Jahren journalistisch tätig. Gleich nach dem Volontariat arbeitete sie bei einem Branchenfachverlag in Hamburg, ehe sie 2007 zu deutsche-startups.de stieß und seither die Entwicklungen der Start-up Szene in Deutschland mit großer Neugierde beobachtet.