Start-up-Radar: trubblu

Auf den launigen Namen trubblu (www.trubblu.com) hört ein Bonussystem oder anders gesagt ein “Marketing-Tool zur Echtzeitkundenpflege und Akquise für den deutschen Einzelhandel”.Zum Konzept teilen die Macher Andreas Krebs und Gerald Vollnhals mit: “trubblu […]
Start-up-Radar: trubblu

Auf den launigen Namen trubblu (www.trubblu.com) hört ein Bonussystem oder anders gesagt ein “Marketing-Tool zur Echtzeitkundenpflege und Akquise für den deutschen Einzelhandel”.Zum Konzept teilen die Macher Andreas Krebs und Gerald Vollnhals mit: “trubblu ist eine mobile App, die Verbrauchern Sofort-Vergünstigungen auf jeden Einkauf bei Partnern des stationären Handels bietet”.

Nutzer mobiler Endgeräte müssten dafür lediglich einen individuellen QR-Code im Kassenbereich des Händlers scannen. “Statt einer weiteren Bonuskarte im Geldbeutel, ist die App über jedes mobile Endgerät verfügbar und damit platzsparend. Darüber hinaus setzen wir uns für den Datenschutz der Nutzer ein”, sagt Vollnhals. Man darf gespannt sein, immerhin gibt es schon zahlreiche mobile Bonuskarten-System im Lande.

Schon vor dem offiziellem Start hinterlassen viele Start-ups, die demnächst an den Start gehen wollen, erste Lebenszeichen im Netz. Alle diese Jungfirmen sammelt deutsche-startups.de im Start-up-Radar. Unser Start-up-Radar ist somit eine Liste mit Jungfirmen, die die Gründerszene demnächst bereichern werden. Start-ups, die in den nächsten Wochen das Licht der Welt erblicken und schon ein Lebenszeichen hinterlassen haben, dürfen sich bei uns melden.

Im Fokus: Artikel über Start-ups, die demnächst starten, gibt es in unserem Start-up-Radar