5 neue Deals: Autoda, MatheLV, finanzen.de, dotdotdot, Mobly

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser […]
5 neue Deals: Autoda, MatheLV, finanzen.de, dotdotdot, Mobly

Jeden Tag prasseln in das Postfach von deutsche-startups.de unzählige Nachrichten aller Art ein – darunter auch viele Investitionsmeldungen – siehe Deal-Monitor. Leider können wir nicht diese Meldungen in aller Ausführlichkeit weiterverbreiten. In dieser “Neue Deals”-Rubrik gibt es deswegen regelmäßig aktuelle Geldströme in Kurzform. Heute geht es um Autoda, finanzen.de, MatheLV, dotdotdot und Mobly.

Xange investiert in Autoda

EXKLUSIV: Der französische Risikokapitalgeber Xange investiert nach Informationen von deutsche-startups.de in Autoda (www.autoda.de), einen Online-Shop für Gebrauchtwagen. Xange, bereits am Neuwagenvermittler MeinAuto.de (www.meinauto.de) beteiligt, hält nun 5 % an Autoda. Autoda wurde bisher unter anderem von Rocket Internet und Holtzbrinck Ventures (auch an ds beteiligt), Zimmermann Investment, Catagonia Capital und RI Digital Ventures unterstützt. Das 2011 gestartete Start-up wurde von Sebastian Klauke und Andreas von Lochow gegründet.

MatheLV sammelt Kapital ein

Frisches Kapital: Das Karlsruher Startup MatheLV (www.mathelv.net), ein Lernverzeichnis mit Übungs- und Prüfungsaufgaben, sammelt eine sechsstellige Summe ein, wie Gründerszene berichtet. Das Lernverzeichnis wurde von Mathias Junker noch in seiner Lehramts-Studienzeit in Freiburg ins Leben gerufen. Unterstützung fand er dabei bei Oliver Witt und Matthias Kimmig. In aktuell 50.000 Übungs- und Prüfungsaufgaben können Nutzer ihre Fähigkeiten testen. Künftig EnglischLV, DeutschLV, PhysikLV, ChemieLV, BioLV und GeschichteLV das Projekt MatheLV ergänzen. Die Lernmaterialien sind dabei jeweils kostenfrei. Das Prüfungswissen können User im Rahmen einer kostenpflichtigen Klassenlizenz nutzen.

BlackFin steigt bei finanzen.de ein

Mehrheitsübernahme: Die Private-Equity-Gesellschaft BlackFin ist neuer Mehrheitsgesellschafter von finanzen.de (www.finanzen.de). “Wir freuen uns darüber, mit BlackFin einen so erfahrenen und starken Partner für die Internationalisierung unseres Modells gefunden zu haben“, sagt Dirk Prössel von finanzen.de. Gemeinsames Ziel ist “der internationale Ausbau des deutschen Leadmarktführers im Versicherungs- und Finanzbereich”. “Der deutsche Markt bleibt weiterhin unser Kernmarkt“, sagt Prössel. „Durch die Ausweitung unseres relevanten Marktes ist es uns jedoch zukünftig möglich, noch stärker in die Weiterentwicklung unserer Marktplatztechnologie zu investieren – das wird uns helfen, unser Angebot für unsere deutschen Partner weiter zu verbessern.”

HTGF investiert in dotdotdot

Finanzspritze: Bereits im vergangenen Jahr investierten der High-Tech Gründerfonds und Privatinvestor Heiko Scherer in das Berliner Start-up dotdotdot (www.dotdotdot.me), welches eine “neuartige Reading-Plattform, mit der das Arbeiten mit Texten einfacher denn je ist” entwickelt hat. “Unabhängig aus welcher Quelle ein Text stammt, wird er in der dotdotdot-iPad-App in großartiger Lesbarkeit präsentiert. Zitate, Absätze oder Textpassagen lassen sich mit Kommentaren versehen, verschlagworten und per eMail, Twitter und Facebook empfehlen”, teilt das Unternehmen mit. Zum Team gehört unter anderem Thomas Schinabeck.

Cisneros Group investiert in Mobly

Einstieg: Der lateinamerikanische Mediengigang Cisneros Group investiert bis zu 20 Millionen US-Dollar in Online-Möbelshop Mobly (www.mobly.com.br), der zu Rocket Internet gehört. “This investment is part of our commitment to diversify and strengthen our digital business network in the areas of e-commerce and digital advertising”, sagt Adriana Cisneros de Griffin, Vice Chairman und VP of Strategy of the Cisneros Group. Mobly ging vor 18 Monaten an den Start. Siehe dazu auch: “Rocket Internet: Die größten Geldgeber der Samwer-Brüder“.

Im Fokus: Alle Finanzspritzen und Exits in der Internetbranche gibt es in unserem Deal-Monitor



  1. sascha

    endlich mal ein gescheites Auto rechts unten

  2. Pingback: Dotdotdot: Das Butterpapier des digitalen Lesens? :: deutsche-startups.de

  3. Pingback: Oliver Samwer sammelte dieses Jahr schon über 650 Millionen US-Dollar ein :: deutsche-startups.de

Aktuelle Meldungen

Alle