Hausbesuch bei Fotocommunity

Die 2001 gegründete Fotoplattform fotocommunity (www.fotocommunity.de) ist ein alter Hase im Geschäft. Seit dem Sommer des vergangenen Jahres gehört das Unternehmen, das von Kai Riecke und Daniel Schaffeld geführt wird, zum Medienhaus Weka. […]
Hausbesuch bei Fotocommunity

Die 2001 gegründete Fotoplattform fotocommunity (www.fotocommunity.de) ist ein alter Hase im Geschäft. Seit dem Sommer des vergangenen Jahres gehört das Unternehmen, das von Kai Riecke und Daniel Schaffeld geführt wird, zum Medienhaus Weka. Nach Informationen von deutsche-startups.de legte Weka rund 8 Millionen Euro für fotocommunity auf den Tisch. ds-Haus- und Hoffotograf Andreas Lukoschek durfte sich bei der erfolgreichen Kölner Jungfirma einmal ganz genau umsehen. Er fand einen kompletten Fotocommunity-Zug, einen schlafenden Hund und Schweine, die von Türerrahmen starren. Einige Eindrücke gibt es in unserer kleinen, aber feinen Fotogalerie.

Die Plattform mit ihren über einer Million Mitgliedern, finanziert sich über Werbung und Mitgliedsgebühren. “fotocommunity war 2001 komplett werbefinanziert. Die Budgets sind aber 2002 nach dem Crash quasi eingefroren worden. Da habe ich als eine der ersten Webseiten eine monatliche Mitgliedsgebühr eingeführt. Das klappt bis heute sehr gut!”, sagt Gründer Andreas Constantin Meyer, der das Unternehmen längst verlassen hat, im Jahr 2008 gegenüber deutsche-startups.de.

Artikel zum Thema
* Jetzt ist es raus: Weka zahlte stattliche 8 Millionen Euro für fotocommunity