Kindsstoff-Gründer Robert Rebholz über die Gründe in die USA zu expandieren

Kinder wachsen “wie Unkraut”, was sich das Münchener Start-up kindsstoff (www.kindsstoff.de) mit seinem Re-Commerce-Geschäftsmodell seit einigen Monaten zunutze macht: Babykleidung, die man bei dem Unternehmen gekauft hat, kann man wieder zurückgeben und bekommt […]
Kindsstoff-Gründer Robert Rebholz über die Gründe in die USA zu expandieren

Kinder wachsen “wie Unkraut”, was sich das Münchener Start-up kindsstoff (www.kindsstoff.de) mit seinem Re-Commerce-Geschäftsmodell seit einigen Monaten zunutze macht: Babykleidung, die man bei dem Unternehmen gekauft hat, kann man wieder zurückgeben und bekommt dann einen Rabatt für den nächsten Einkauf im Onlineshop. Kindsstoff setzt sich dabei hohe ökologische und soziale Standards und produziert in Deutschland. Kindsstoff-Gründer Robert Rebholz spricht im Interview über die Gründe kurz nach dem Start in die USA zu expandieren, das spannende Geschäftsmodell von Kindsstoff und Models, die die Arbeitsatmosphäre in Los Angeles stören.

Im Fokus: Weitere Videointerviews gibt es in unserem großen Themenschwerpunkt VentureTV

Artikel zum Thema
* kindsstoff: Re-Commerce mit sozial und ökologisch verantwortlicher Babykleidung