Lesenswert: Mobile Payment, Gebrauchte Dateien, Big Data, Afterbuy, JustEat, Pinterest

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Mobile Payment Vom Blickfang zum Allerweltsprodukt Aufsätze für Smartphones, um Kreditkarten lesen zu können, sind mittlerweile eine Commodity. Startups in diesem Segment müssen sich zu […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Mobile Payment
Vom Blickfang zum Allerweltsprodukt
Aufsätze für Smartphones, um Kreditkarten lesen zu können, sind mittlerweile eine Commodity. Startups in diesem Segment müssen sich zu Plattformen entwickeln.
Netzwertig.com

Anzeige
* Mitarbeiter gesucht? Mit unserer Stellenbörse Startup-Jobs wollen wir Ihnen helfen, die richtigen Leute auf Ihre Firma aufmerksam zu machen. Die Stellenanzeige einfach in unser Formular eintragen und abschicken. Jede Anzeige läuft 30 Tage und kostet momentan 150 Euro. Da wir mit kalaydo.de kooperieren erscheinen Ihre Stellenanzeigen – ohne weitere Kosten – auch in einem der größten regionalen Anzeigenportale. So erreicht jede Anzeige noch mehr Menschen, die einen Job suchen. Hier entlang zu unserer Startup-Jobbörse

Gebrauchte Dateien
Amazon patentiert Handelsplattform für gebrauchte Dateien
Das Online-Kaufhaus Amazon geht womöglich unter die Gebrauchtwarenhändler. Einem jetzt gewährten Patent zufolge könnte der Konzern einen Marktplatz für den Handel mit digitalen Gütern aus zweiter Hand eröffnen. Das Modell ist nicht ganz ohne Probleme.
Spiegel Online

Big Data
Wer hebt das Datengold?
Motorenhersteller, Supermärkte, Gebrauchtwagenhändler: Wie es Unternehmen inzwischen gelingt, aus der Informationsflut im Netz großen Profit zu schlagen. Es ähnelt einem neuen Goldrausch – nur geht es heute um Daten.
Handelsblatt

Afterbuy
Ebays Afterbuy wird Mobile-Payment-Player
Die Ebay-Tochter Afterbuy startet spätestens im April mit einer Kassensystem-App und Mobile Payment durch. Schwere Zeiten für Orderbird, Payleven und Co?
Gründerszene

JustEat
Just Eat CEO Klaus Nyengaard Steps Down As CEO Of The Online Food Delivery Company
A surprise move for Just Eat, the online food ordering and delivery site: long-time CEO Klaus Nyengaard is leaving the company. Nyengaard tells TechCrunch he is stepping down after five years to spend more time in his home country of Denmark, rather than splitting time between there and London.
TechCrunch

JustEat
I’m stopping as JUST EAT CEO
When I joined JUST EAT in March nearly 5 years ago, the original plan was to take one year at a time. I had never been involved in anything for 5 years, and thinking 5 years ahead seemed impossible, so one year at a time seemed to be the sensible thing. By August 2008 I had moved to London with my family, and very soon after that I 1) fell in love with the company and 2) realised that JUST EAT could become much bigger than anyone could imagine. I knew it would still be one year at a time, but I also knew that it could be a long and very interesting journey.
Blog von Klaus Nyengaard

Pinterest
As Pinterest Grows, Startup Seeks $2.5 Billion Valuation
Pinterest Inc. is getting ready to add a missing piece to its business: revenue. For most of last year, the online scrapbooking site was racing to keep up with a growth eruption that took global user visits to its website to 48 million in December, up from 9 million a year earlier, according to research firm comScore Inc. SCOR +0.60% The hype was so intense that Pinterest—which had only about 20 employees early last year along with its young founders—was sometimes caught unprepared to answer even basic questions.
WSJ

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Aktuelle Meldungen

Alle