Jetzt einschalten: 7 Start-ups pitchen beim SevenVentures Pitch Day um 7 Millionen Euro

In diesen Minuten startet im Rahmen der NOAH Conference in London der SevenVentures Pitch Day (7VPD). Sieben Start-ups pitchen nun vor einer Expertenjury um sieben Millionen Euro Media-Volumen auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe. […]
Jetzt einschalten: 7 Start-ups pitchen beim SevenVentures Pitch Day um 7 Millionen Euro

In diesen Minuten startet im Rahmen der NOAH Conference in London der SevenVentures Pitch Day (7VPD). Sieben Start-ups pitchen nun vor einer Expertenjury um sieben Millionen Euro Media-Volumen auf den Sendern der ProSiebenSat.1-Gruppe. Die glorreichen Sieben treten in kurzen Sessions hintereinander auf und werben für ihr Produkt oder Dienstleistung. Im Anschluss müssen sich die Gründer den kritischen Fragen der sechsköpfigen Jury stellen. Alle Zuschauer können aber ebenfalls via Facebook-App abstimmen: Das Voting fließt als siebte Stimme in die Juryentscheidung mit ein.

Die 7VPD-Start-ups

Mehr als 300 Start-ups aus 14 Ländern haben sich zum erstmalig ausgetragenen Pitch-Event von SevenVentures, dem Venture-Arm von ProSiebenSat.1, beworben. Folgende sieben Start-ups pitchen um unglaubliche sieben Millionen Euro Media-Volumen:

Die 7VPD-Jury

Die sechsköpfige 7VPD-Jury setzt sich zusammen aus Sonali De Rycker (Partner, Accel Partners), Thomas Ebeling (CEO, ProSiebenSat.1 Media AG), Philipp Freise (Head of European Media, KKR), Lars Hinrichs (Founder Xing and HackFwd), Saul Klein (Partner, Index Ventures; Founder seedcamp) und Jörg Mohaupt (Partner, Access Industries).

Abstimmen

Alle Zuschauer können via Facebook-App abstimmen: Das Voting fließt als siebte Stimme in die Juryentscheidung mit ein.



  1. steve

    wie viel kohle die leute in bullshit firmen verbrennen ist mir ein absolutes rätsel. busuu, shuffle und wywy( wtf das auch immer an mehrwert bringen kann) ist nur schrott dabei.
    aber nicht nur hier. auch im anderen artikel sieht man wieder was für scheiß”deals” gemacht werden. geschäftsmodelle die nicht realitätsnah sind und von irgendwelchen bwl freaks auf dem blatt in die höhe gerechnet wurden – absolut marktfremd.

    das ist gerade so eine fette blase die facebook, groupon & co erzeugt haben – purer hype



  2. Toto

    was ich nicht verstehe warum nur apps? Ich meine klar mobil gehört die Zukunft aber wie lange haben wir das schon gehört? Und es ist viel einfach eine App zu programmieren als eine Webplattform. Die ist viel komplexer.



  3. Andrea

    In den Bedingungen steht: nicht älter als 3 Jahre. Busuu ist 4 Jahre alt… nicht sehr gerecht für die anderen…



  4. cali07

    Welches startup ist nochmal aus Brasilien dabei? hahaha .. wenn man als start-up szene journalist nicht mal Palo Alto CA kennt .. :((



  5. Frank

    tolle aktion bitte mehr davon.



  6. cali07

    Danke für die schnelle Korrektur ;)



  7. wigger

    very german, very pro7etclike, die beiden hamburger app-“firmen”, haben nix miteinander zu tun? büros nebeneinander ist zufall?



  8. Robert C. Mendez

    Die brauchen anscheinend Ersatzsendungen für Bauer sucht Frau und Co :-)

    7 Mio? Brutto-Media ist soviel wie ein Lüftchen in der Tüte. Mit Schieberechten auf 1 bis 4 Uhr Nachts ist das dann noch lauer.

    Schade um die Zeit!

  9. Pingback: Erster Boundary-Scan-Controller auf Wireless-LAN-Basis › Programmierung24

Aktuelle Meldungen

Alle