Lesenswert: VZ, Bebo, Mister Spex, Zalando, Winklevoss-Zwillinge, Square, Rocket Internet

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: VZ, Bebo Hinter dem US-Investor bei StudiVZ steckt Bebo-Chef Adam Levin Als der Holtzbrinck-Verlag vorige Woche bekanntgab, die Überreste seiner einst erfolgreichen sozialen VZ-Netzwerke (SchülerVZ, […]
  • Von Karl Müller
    Dienstag, 18. September 2012
  • 1 Kommentar

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

VZ, Bebo
Hinter dem US-Investor bei StudiVZ steckt Bebo-Chef Adam Levin
Als der Holtzbrinck-Verlag vorige Woche bekanntgab, die Überreste seiner einst erfolgreichen sozialen VZ-Netzwerke (SchülerVZ, StudiVZ) zu verkaufen, überraschte an der Meldung nur noch der Name des völlig unbekannten Käufers. Die US-Investmentfirma Vert Capital ist im Internet bisher nicht auffindbar. Dabei steht hinter dem Geschäft eine in der Netzwelt bekannte Figur: Adam Levin, Chef und Geldgeber des globalen sozialen Netzwerks Bebo. Offenbar hat Levin kein Interesse, mit dem Kauf in Verbindung gebracht zu werden.
Der Spiegel

Anzeige
Start-ups brauchen Aufmerksamkeit! Aufmerksamkeit erreichen Sie durch verschiedene Mittel. Seit Jahren am erfolgreichsten: die Pressemitteilung. Deswegen unterstützen deutsche-startups.de und ddp direct Start-ups bei der Verbreitung Ihrer Pressemitteilungen. Eine über uns verbreitete PM erreicht 91 % der tagesaktuellen deutschen Nachrichtenredaktionen. Weitere Infos zur Verbreitung Ihrer Pressemitteilungen.

Mister Spex
Ein Berliner Onlinehändler ist Fielmanns Albtraum
Optiker betrachten argwöhnisch, was junge Unternehmer in Berlin auf die Beine stellen: Mister Spex, einen Online-Brillenhändler. Günther Fielmann ist auf die Konkurrenz nicht gut zu sprechen.
Die Welt

Zalando
Bastelt Zalando an einer Payment-Lösung?
Erst im Juli dieses Jahres eröffnete Zalando einen Technologie-Standort in Dortmund, in dem womöglich die Entwicklung eines eigenen Paymentansatzes vorangetrieben wird. Will Zalando mehr von seiner Marge behalten und setzt nach Teilen der Logistik nun auch die Bezahlinhalte selbst um?
Gründerszene

Winklevoss-Zwillinge
Die Facebook-Zwillinge sind zurück
Die Winklevoss-Zwillinge haben einen der größten Showdowns der Tech-Szene verloren. Ihr Rivale, Mark Zuckerberg, dagegen gewann den Kampf um Facebook . Jetzt versuchen die beiden Lockenköpfe mit Zahnpasta-Lächeln es wieder. Und wieder mit einem sozialen Netzwerk. Aber dieses Mal nehmen die beiden professionelle Kunden ins Visier.
Wall Street Journal

Square
Square Finally Closes $200 Million Round at — Cha-Ching! — A $3.25 Billion Valuation
Square has finally closed its fourth round of funding, which values the three-year-old company at a jaw-dropping $3.25 billion. The payments company is perhaps best known for allowing small businesses, such as taco trucks and taxicab drivers, to accept credit and debit cards using their mobile phones. It is also well-known because its CEO, Jack Dorsey, is also a founder of Twitter.
AllThingsD.com

Rocket Internet
Rocket Internet: Is There A Method To Its Madness Or Is It Just Bad For Innovation
A few months ago, I made a point that winter has landed in Southeast Asia with the fast and furious expansion of Rocket Internet, the Germany-based company started by the infamous Samwer brothers — Mac, Oliver, and Alexander. I concluded that, while the company may be bad for innovation, it has demonstrated good examples of execution and speed to the rest of the technology ecosystem within the region. While monitoring Rocket’s revolving door of executives, employees complaining about their ways, and startups — like Home24 – that shut down within a short period of time, I began to wonder: “Is it going to work or fall apart?”
TechCrunch

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.