Lesenswert: Start-ups, Berlin, DocMorris, EyeEm, Social Media, PR, mobile ad clicks

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform: Start-ups, Berlin Berlin ist für Startups der Himmel auf Erden Im Zentrum Berlins, im Kiez von Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte und Kreuzberg, schlägt Europas Herz […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform:

Start-ups, Berlin
Berlin ist für Startups der Himmel auf Erden
Im Zentrum Berlins, im Kiez von Prenzlauer Berg, Friedrichshain, Mitte und Kreuzberg, schlägt Europas Herz der Web-Industrie. Das große Geheimnis des Erfolgs ist ein unsichtbares Netzwerk, in dem Kapitalgeber, Berater und mutige Gründer einen in Deutschland einzigartigen Nährboden für Startups geschaffen haben.
WirtschaftsWoche

Anzeige
Start-ups brauchen Aufmerksamkeit! Aufmerksamkeit erreichen Sie durch verschiedene Mittel. Seit Jahren am erfolgreichsten: die Pressemitteilung. Deswegen unterstützen deutsche-startups.de und ddp direct Start-ups bei der Verbreitung Ihrer Pressemitteilungen. Eine über uns verbreitete PM erreicht 91 % der tagesaktuellen deutschen Nachrichtenredaktionen. Weitere Infos zur Verbreitung Ihrer Pressemitteilungen.

DocMorris
Kaufinteressenten für DocMorris springen ab
Auch die Online-Apotheke Doc Morris muss sich beim Verkauf von rezeptpflichtigen Medikamenten an feste Preise halten. Das drückt den Preis des Unternehmens. Eigentümer Celesio laufen die Interessenten davon.
FTD

EyeEm
“Das Problem ist nicht Fotos machen und teilen, sondern sie zu filtern”
Foto-App, bei dem Begriff drängt sich unweigerlich die Erinnerung an den Milliarden-Exit von Instagram an Facebook im April dieses Jahres auf. Das gerade einmal 17 Monate alte Startup zeigte auf, dass Foto-Apps und -Communities ein ernstzunehmendes Thema sind. Das Berliner Startup EyeEm und ihre gleichnamige Foto-App gehen aber noch einen Schritt weiter. Nicht das Machen und Teilen von Fotos sei wichtig, sondern das Auffinden der für den Nutzer relevanten Inhalte.
Gründerszene

Social Media
Social MediaFacebook nutzt E-Mail-Adresse für Werbung
Das soziale Netzwerk gibt Unternehmen künftig die Möglichkeit, gezielt nur ihren eigenen Kunden Werbung auf den Facebook-Seiten zu zeigen. Dafür werden E-Mail-Adressen und Telefonnummern abgeglichen. Auch Twitter hat sich etwas Neues einfallen lassen.
Focus Online

PR
Never believe in your own PR
Jemand hat mir mal gesagt: „Never believe in your own PR!“ Er hatte Recht und ich habe mir diesen Satz gemerkt. Das soll nicht heißen, dass PR nicht wichtig ist. Aber manchmal frage ich mich schon, welchen Zweck einige Marketing- und PR-Kampagnen einzelner Startups haben.
Blog von Olaf Jacobi

mobile ad clicks
Report: 40 percent of mobile ad clicks are fraud or accidents
A study by mobile app marketing platform Trademob found that 40 percent of mobile clicks on ads are essentially useless, the result of accidental presses or fraud. That’s one of the challenges facing mobile advertising, which is still lagging online advertising.
GigaOm

Anzeige
Sponsoren gesucht! Am 5. September findet wieder die Echtzeit Berlin statt. Unser exklusives Netzwerktreffen in der Hauptstadt, welches diesmal beim Tagesspiegel stattfindet, richtet sich an Gründer, Business Angels und Investoren. Damit die Echtzeit Berlin wieder ein gelungener Abend wird, brauchen wir Sponsoren! Risikokapitalgeber, Dienstleister und Start-ups, die sich auf unserem Netzwerktreffen und unserer Website präsentieren möchten, sollten sich bei uns melden. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

deutsche-startups.de gibt es auch bei Facebook, Twitter, Google+ und Pinterest. Sie können außerdem unseren brandheißen RSS-Feed oder unseren täglichen Newsletter abonnieren.

Aktuelle Meldungen

Alle

#Zahlencheck Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen

Lesara: Zahlensalat pur! Rohertrag nur 24,7 Millionen
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

Der Lesara-Jahresabschluss für 2016 ist da! Der Zahlensalat um das Satrtup wird dadurch nur noch schlimmer. Der Rohertrag des Unternehmens lag damals bei 24,7 Millionen Euro. Im Vergleich zu 2015 ein Wachstum in Höhe von 254 %.

App für den Schulalltag Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit

Scoolio aus Dresden: Schon 175.000 Schüler machen mit
Donnerstag, 21. Juni 2018 Alexander Hüsing

“In den vergangenen Monaten haben wir unser Geschäftsmodell sukzessive weiterentwickelt. Inzwischen nutzen wir die Datentiefe, um Angebote zur Berufs- und Ausbildungsorientierung zielgenauer an interessierte Schülern zu adressieren”, sagt Mitgründer Danny Roller.

#DealMonitor 16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages

16 Millionen für Blinkist – und alle VC-Deals des Tages
Mittwoch, 20. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (20. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Das Stuttgarter Startup VirtualQ sammelt Millionensumme ein.

#Zahlencheck Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen

Verlust von N26 steigt um 214,1 % – auf 14,7 Millionen
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

Wir werfen einen Blick in den Jahresabschluss der Startup-Bank N26 für das Jahr 2016. Demnach lag der Jahresfehlbetrag des Startups vor zwei Jahren bei 14,7 Millionen Euro – im Vergleich zum Vorjahr (4,7 Millionen) ein Plus von 214,1 %. Das Wachstum auf zuletzt 1 Millionen Kunden dürfte somit teuer erkauft sein.

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment

Eversports: Vom holprigen Start zum Millioneninvestment
Mittwoch, 20. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Die Idee zu Eversports wurde geboren, als ich in Klagenfurt, durch Recherche erfahren habe, wie viel die Stadt an Sportaktivitäten zu bieten hat. Gleichzeitig habe ich jedoch gemerkt, dass nur Wenige von dieser Vielfalt wissen”, sagt Mitgründer Hanno Lippitsch.

#DealMonitor 11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages

11,5 Millionen für abracar – und alle VC-Deals des Tages
Dienstag, 19. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (19. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Allianz X investiert 11,5 Millionen Euro in abracar. Crate.io bekommt zudem 11 Millionen US-Dollar.

Interview “Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”

“Mit Geschwistern kann man offener kommunizieren”
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Wir sind von Hause aus mit sehr ähnlichen Werten und der gleichen Leistungsbereitschaft ausgestattet – was die Zusammenarbeit enorm erleichtert”, sagt Pauline Koehler, die WeddyPlace gemeinsam mit ihrem Bruder Daniel Koehler hochzieht.

#Zahlencheck Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich

Helpling: Massiver Personalabbau senkt Verluste deutlich
Dienstag, 19. Juni 2018 Alexander Hüsing

Nach einer rasanten Wachstumsphase legte der Putzdienstvermittler Helpling Ende 2015 eine Vollbremsung hin. Aktuell arbeiten noch rund 150 Mitarbeiter für das Unternehmen. 2016 konnte das Unternehmen seine hohen Verluste aber massiv senken.

#DealMonitor Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick

Die komplette Übersicht: Alle Deals auf einen Blick
Montag, 18. Juni 2018 ds-Team

Im aktuellen #DealMonitor (18. Juni), unserer täglichen Übersicht über alle Deals und Exits in der DACH-Region, gibt es wieder alle Deals der letzten 24 Stunden! Darunter: Accel und der Berliner Geldgeber Point Nine Capital investieren in Zenaton.

#Ruhrgebiet Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode

Irrglaube Big Data – Data Thinking als Innovationsmethode
Montag, 18. Juni 2018 Alexander Hüsing

“Das Daten-Sammeln kann einem Unternehmen Zeit verschaffen, bis man weiß, mit welchem Anwendungsfall man sich einen Wettbewerbsvorteil erarbeiten will. Typischerweise liegen dann aber Daten nicht so vor, wie man sie benötigt”, sagt Marc Weimer-Hablitzel vom Data Hub der Gründerallianz Ruhr.