Kurzmitteilungen: mySherpas, cloudControl, smeet, Auskunft.de, CeBIT

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * Crowdsponsoring: Über die Plattform mySherpas (www.mysherpas.com) überzeugen Menschen andere Menschen von ihrem Projekt, so dass diese zu Spendern (Sherpas) werden. “Es gibt Millionen Ideen. Und […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* Crowdsponsoring: Über die Plattform mySherpas (www.mysherpas.com) überzeugen Menschen andere Menschen von ihrem Projekt, so dass diese zu Spendern (Sherpas) werden. “Es gibt Millionen Ideen. Und es gibt einen Grund, warum sie die Welt nie bereichern werden: Geld. Genau solche Menschen können über mySherpas.com unterstützt werden. So erhält jeder eine Chance, sein Projekt zu verwirklichen”, erklärt Mitgründer Tim Busse. Projektinhaber legen den benötigten Betrag fest und haben in Folge 50 Tage Zeit, die Werbetrommel zu rühren und Sponsoren zu gewinnen. Kommt das Projekt nicht zustande, erhalten alle Sherpas ihr gespendetes Geld zurück. “Obwohl wir erst seit wenigen Tagen online sind, haben bereits Filmemacher, Musiker und andere Projektinhaber ihre Ideen eingestellt – und erste Sponsoren gefunden”, sagt Mit-Geschäftsführer Markus Zabel.

Anzeige
* Inhalte renommierter Verlage und Medienhäuser werden jetzt für kurze Zeit zu Sonderpreisen auf dem Content-Marktplatz Contilla angeboten. Zum Jahresendspurt sind Start-up-freundliche Rabatte von bis zu 80% auf ausgewählte Produkte (Artikel, Videos, Tools & Games) ausgelobt. Eine gute Gelegenheit seine Online-Präsenz wieder einmal aufzufrischen.
Zu den Content-Angeboten auf Contilla.

* Teststrecke beendet: Die Entwicklungs- und Hostingplattform cloudControl (www.cloudcontrol.de) beendet die Beta-Phase und macht ihre Platform-as-a-Service Lösung für alle zugänglich. Über eine offene Plattform nehmen die Potsdamer Entwicklern zeitintensive Tätigkeiten wie Administration, Planung zu Skalierung und Hochverfügbarkeit sowie ständiges Updaten ab. “Wir sind stolz als eines der wenigen europäischen Unternehmen in diesem aufstrebenden Markt ganz vorne mit dabei zu sein”, freut sich Mitgründer und Geschäftsführer Philipp Strube.

* Kleiderwechsel: Die virtuelle Welt smeet (www.smeet.com) legt einen umfassenden Relaunch hin. Der Webauftritt ist übersichtlicher und visuell ansprechender geworden, auch die Nutzerfreundlichkeit hat zugenommen. Neu ist das Levelsystem, in dem Nutzer durch ihre Aktivität Fame Points sammeln und in höhere Level aufsteigen können. Dort finden Spieler zusätzliche Inhalte und Features, mit denen sie ihr 3D Zuhause oder ihren Avatar gestalten können. Zusätzlich können sich die rund vier Millionen Nutzer über ein erweitertes Shopangebot freuen.

Anzeige
* Hier könnte Ihre Textanzeige stehen! Über eine Textanzeige bei deutsche-startups.de erreichen Sie wochentäglich bis zu 5.000 Unique Visitors. Zusätzlich wird diese Anzeige via RSS-Feed verbreitet. Für ihre Botschaft stehen Ihnen insgesamt 300 Zeichen und eine zusätzliche Zeile (75 Zeichen) für einen Link zur Verfügung. Eine Schaltung kostet einmalig 150 Euro. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

* Unternehmenssuche: Das kostenlose Firmenverzeichnis Auskunft.de (www.auskunft.de) frischt seinen Look auf und verbessert die Nutzerfreundlichkeit. Neu sind beispielsweise die verkürzten Ladezeiten und der Routenplaner. Die Firmendaten wurden mit weiteren Informationen ausgestattet, darunter Unternehmensbewertungen und Öffnungszeiten. “Unser Vorhaben, die Suche für den Nutzer so einfach wie möglich zu gestalten und ihm zugleich umfangreiche Informationen zu bieten, haben wir umsetzen können”, freut sich Programmierer Tobias Schulz-Hess.

* CeBIT: Auch im kommenden Jahr wird es auf der CeBIT, die vom 1. bis 5. März in Hannover stattfindet, wieder einen vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) geförderten Gemeinschaftsstand für junge, innovative Unternehmen geben. Das Programm läuft unter dem Motto “jung + innovativ“. Junge Unternehmen können die Förderung ihrer Messeteilnahme direkt beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) beantragen. Bis zu maximal 80% der Kosten werden gefördert. Ihren Platz finden die jungen und innovativen Unternehmen im Bereich Webciety in Halle 6.

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.