Mit ImmoPionier startet eine neue Metasuchmaschine für Immobilien

Mit ImmoPionier (www.immopionier.de) drängt eine neue Metasuchmaschine für Immobilien auf den Markt. Ins Leben gerufen wurde der neue Konkurrent von immobilo (www.immobilo.de) und Co. von Till Aust, Malte Sarnow und Christian Späh, alle […]
Mit ImmoPionier startet eine neue Metasuchmaschine für Immobilien

Mit ImmoPionier (www.immopionier.de) drängt eine neue Metasuchmaschine für Immobilien auf den Markt. Ins Leben gerufen wurde der neue Konkurrent von immobilo (www.immobilo.de) und Co. von Till Aust, Malte Sarnow und Christian Späh, alle ehemalige Studenten am Department Informatik der Universität Hamburg. Gemeinsam gründete das Trio die InterfaceOne GmbH, das Unternehmen hinter ImmoPionier. Ziel der jungen Firma ist die Gestaltung und Markteinführung von spezialisierten Suchmaschinen. Das erste Produkt ist ImmoPionier, weitere Suchmaschinen zu bestimmten Themengebieten, sogenannte WebPioniere, sollen folgen. Angedacht seien beispielsweise Suchmaschinen zu den Themen Auto und Rezepte, sagt Mitgründer Späh gegenüber deutsche-startups.de.

Die semantische Suchtechnologie, die im Hintergrund der geplanten WebPioniere läuft, entstand während einer Diplomarbeit. Bei ImmoPionier sind zum Start die großen Immobörsen Immonet, ImmobilienScout24 und immowelt vertreten. Weitere Anbieter werden nach und nach aufgeschaltet. Im Gegensatz zu immobilo arbeitet ImmoPionier nicht direkt mit den jeweiligen Immobörsen zusammen, sondern scannt die Anbieter lediglich ab. Was sich auch auf das Geschäftsmodell niederschlägt: ImmoPionier soll sich ausschließlich über Werbung finanzieren. Mit einer “besseren Linkgüte”, einer Blockliste für bestimmte Immobilien und einer sehr gelungenen Kartennavigation will sich Späh von der Konkurrenz absetzen. Ein Wettbewerb rund um Wohngemeinschaften soll im August die Bekanntheit der neuen Metasuchmaschine für Immobilien steigern. Platz im Markt sollte noch reichlich vorhanden sein.

Artikel zum Thema
* immobilo auf Wachstumskurs

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.



  1. TheRiddler

    Schade um die investierte Zeit.

  2. Pingback: Web 2.0 Sammelalbum - Web2Null - ImmoPionier

Aktuelle Meldungen

Alle

Profile in diesem Artikel