Lesenswert: Groupon, CityDeal, VZ-Netzwerke, Jodok Batlogg, VZmobil, Web-TV, Social Web

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform. Groupon: Weltmarktführer mit deutscher Hilfe Gemeinsam billiger kaufen: Mit der Idee, die Kaufkraft der Menschen im Internet zu bündeln, war einst das niederländische Internetunternehmen Letsbuyit […]

Aktuelle Links zu Web- und Gründergeschichten in Kurzform.

Groupon: Weltmarktführer mit deutscher Hilfe
Gemeinsam billiger kaufen: Mit der Idee, die Kaufkraft der Menschen im Internet zu bündeln, war einst das niederländische Internetunternehmen Letsbuyit spektakulär gescheitert. Das Modell feiert nun eine fulminante Wiederauferstehung. Groupon heißt der amerikanische Pionier der zweiten Generation, der sich für die Eroberung des Weltmarktes ausgerechnet deutsche Hilfe geholt hat. Für einen mittleren zweistelligen Millionenbetrag (gezahlt allerdings in Anteilen) hat Groupon den deutschen Klon Citydeal übernommen.
Frankfurter Allgemeine Zeitung

“Konnten kein gemeinsames Ziel finden”: VZ-Netzwerke verlieren Technikvorstand Batlogg
Jodok Batlogg, der bisherige Technikvorstand (CTO) der VZ-Netzwerke, verlässt das Unternehmen. Dies verkündete er auf Twitter. Wie die VZ-Netzwerke (StudiVZ, SchülerVZ, MeinVZ) mittlerweile erklärten, übernimmt Volker Schmidt die technische Leitung. Er leitete bisher die Development Operations des Unternehmens. Zusammen mit einem Team aus internen Spezialisten ist er zukünftig für die technische Weiterentwicklung des Unternehmens verantwortlich.
kress.de

VZ-Netzwerke und Telefónica o2 bringen VZmobil an den Start
Nach RTLs Wer-kennt-wen und den Lokalisten von ProSiebenSat.1 präsentieren nun auch die VZ-Netzwerke einen eigenen Handy-Tarif. Gemeinsam mit Partner Telefónica o2 Germany bieten sie VZmobil an. Der Prepaid-Tarif lässt Nutzer für neun Cent pro Minute telefonieren. Für die mobile Internetnutzung werden bei Bedarf entweder 24 Cent pro MB oder eine Daten-Flatrate von rund zehn Euro fällig. Der Schwerpunkt liegt aber eher darauf, neben der Telefonie den kostenlosen mobilen Zugang zu den VZ-Portalen zu ermöglichen.
wuv.de

25 Millionen Deutschen schauen online fern
Fast jeder zweite Internetuser nutzt Web-TV-Angebote. Dabei gilt: Je höher die formale Bildung, desto häufiger werden Fernseh- und Video-Angebote im Web in Anspruch genommen.
Internet World Business

“Keine Markenführung möglich, maßlos überschätzt”: BVDW-Vize Matthias Ehrlich wettert gegen Facebook & Co
Kampf der Systeme: Die klassischen Online-Vermarkter bringen sich gegen Facebook in Stellung. BVDW-Vize Matthias Ehrlich führt das Wort.
Horizont.net

Schland o Schland – ein Netzhit
Eine Web-Hype kann man nicht aufhalten. Diese Erkenntnis mussten nun auch Lena Meyer Landrut, Stefan Raab und vor allem die Plattenfirma EMI lernen. Eine Münsteraner Mannschaft mit dem merkwürdigen Namen “Uwu Lena” stellte vor einigen Tagen einen WM-Song mit dem Titel “Schland o Schland” ins Netz. Zur Melodie des Charterfolgs “Satellite” von Eurovision-Lena singen die angeblichen Studenten “Schland o Schland. Wir sind von dir begeistert. Und darum feiern wir mit dir. Schon heute wie die Weltmeister”.
betabuzz

Seit Mai 2009 schreibt Yvonne für deutsche-startups.de Gründerportraits, Start-up-Geschichten und mehr – ihre besondere Begeisterung gilt Geschäftsideen mit gesellschaftlich-sozialer Relevanz. Sie tummelt sich auch im Ausland – immer auf der Suche nach spannenden Gründerpersönlichkeiten und Geschäftsideen.