Kurzmitteilungen: Produktmelder, zonzoo, stoffe.de, Wawerko

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform. * 3-2-1-meins! Der noch junge Live-Shopping-Service Produktmelder.de (www.produktmelder.de) steht ab sofort bei eBay zum Verkauf. “Leider können wir nicht die Zeit aufbringen um Produktmelder.de auszubauen und […]

Aktuelle Neuigkeiten aus der Internetwelt in Kurzform.

* 3-2-1-meins! Der noch junge Live-Shopping-Service Produktmelder.de (www.produktmelder.de) steht ab sofort bei eBay zum Verkauf. “Leider können wir nicht die Zeit aufbringen um Produktmelder.de auszubauen und groß zu machen, da unsere anderen Projekte zu viel Aufmerksamkeit erfordern”, sagt Geschäftsführer Samuel Wulf. “Durch die eBay Auktion hoffen wir, einen neuen Besitzer zu finden, der das Potential des Projekts erkennt und entsprechend nutzt.” Das Gebot endet am 29. September um 10.00 Uhr. Bei Produktmelder.de können Nutzer Produktnamen hinterlegen und werden informiert, wenn ein gelisteter Online-Shop das gesuchte Produkt anbietet.

Anzeige
Übersetzung gesucht? 15 % Rabatt für alle ds-Leser bei tolingo. Mit wenigen Mausklicks kann jeder Nutzer beim Übersetzungsmarktplatz tolingo schnell und einfach Übersetzungsarbeiten in Auftrag geben. Leser von deutsche-startups.de können tolingo mit Sonderkonditionen nutzen. Am Ende des Bestellvorganges den Gutscheincode ds-coupon eingeben und 15 % Rabatt sichern.
Mit ds bei tolingo sparen

* Konkurrenz für den Handy-Ankauf-Dienst asgoodas.nu (www.asgoodas.nu). Unter dem Namen zonzoo (www.zonzoo.de) ging vor wenigen Tagen eine neue Handyrecycling-Plattform online. Unterstützt wurde der Start mit einer TV-Kampagne bei ProSieben, Sat.1, kabel eins und N24. Hinter zonzoo steckt das Handyrecycling-Unternehmen Greener Solutions. Der junge Dienst kauft gebrauchte Handys zu Festpreisen an. Deutschland ist nach Spanien das zweite Land, in dem zonzoo startet. Weitere Länderversionen sollen folgen.

* Für tapfere Schneiderlein: Das Textilunternehmen fabfab bietet seine Plattform stoffe.de (www.stoffe.de) nun auch in einer italienischen Sprachversion an. Unter tessuti.com (www.tessuti.com) – der fünften Sprachversion – finden ItalienierInnen Stoffe und Zubehör für ihre Näharbeiten. “Der Launch von stoffe.de in unterschiedlichen Länderversionen hat uns gezeigt, dass die Begeisterung für das Selber-Nähen europaweit wieder stetig zunimmt”, sagt Geschäftsführer Nils Haack.

* Das Suchen hat ein Ende – zumindest bei der Heimwerkerplattform Wawerko (www.wawerko.de), auf der Nutzer ab sofort ein Baumarktverzeichnis vorfinden. Damit finden Hobbybastler, die mal kurz Nachschub brauchen, sofort die Baumärkte in ihrer unmittelbaren Nähe. Nutzer geben einfach ihre Adresse ein, entscheiden sich für einen Baumarkt und bekommen die Route zum Zielort berechnet.

Alexander Hüsing, Chefredakteur von deutsche-startups.de, arbeitet seit 1996 als Journalist. Während des New Economy-Booms volontierte er beim Branchendienst kressreport. Schon in dieser Zeit beschäftigte er sich mit jungen, aufstrebenden Internet-Start-ups. 2007 startete er deutsche-startups.de.