Getestet.de testet endlich

Vor dem Kauf von Produkten informieren sich unzählige Menschen ausgiebig über die jeweiligen Waren. Testergebnisse und Vergleichstests sind dabei für viele eine wichtige Grundlage für ihre Kaufentscheidung. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres […]
  • Von Veronika Hüsing
    Donnerstag, 30. Juli 2009
  • 9 Kommentare

Vor dem Kauf von Produkten informieren sich unzählige Menschen ausgiebig über die jeweiligen Waren. Testergebnisse und Vergleichstests sind dabei für viele eine wichtige Grundlage für ihre Kaufentscheidung. Bereits im Sommer des vergangenen Jahres sicherte sich die aha.de Internet GmbH von Seriengründer Jens Kunath die Domain gestetest.de (www.getestet.de). Im Mai dieses Jahres fand das junge Hamburger Team endlich die Zeit für die Umsetzung dieser Testplattform. Jetzt ist Getestet.de endlich online. Mit dem neuen Dienst wollen Kunath und Co. eine “unabhängige Marke für Tests aller Art etablieren”. Zum Start gibt es unter anderem ausführliche Vergleichstests für Fotobuch-Anbieter, Internetvideotheken und Partneragenturen. Auf Herz und Nieren werden die jeweiligen Anbieter von der Getestet.de-Redaktion geprüft. “Acht Redakteure gewährleisten derzeit den hohen Qualitätsstandard der Tests und rücken in der Auswahl der zu testenden Anbieter den Verbraucher stets in den Mittelpunkt”, heißt es dazu auf der Website. Wie beim großen Vorbild – der Stiftung Warentest – weisen kleine Kästen auf das Testergebnis samt Note und Datum des Tests hin. Nutzer können sich die Testergebnisse über die einzelnen Vergleichsansichten erschließen oder im Shop-Verzeichnis gezielt nach einzelnen Cyberläden stöbern. Das übersichtliche Angebot, welches sich über die Vermarktung von Werbeflächen finanzieren soll, wird durch Vergleichsrechner und einige Verbrauchernachrichten abgerundet.

Mit Getestet.de wird das Online-Reich von aha.de Internet, einem Gemeinschaftsunternehmen von Jens Kunath und der Beteiligungsfirma Media Ventures von Dirk Ströer, wieder ein Stückchen größer. Zum umtriebigen Unternehmen gehören das Shoppingangebot rabattschlacht, der Schnäppchendienst Deals.de und das Frauenmagazin ForHer. Ende Mai dieses Jahres übernahm aha.de zudem Geburtstagsliste.net, einen Erinnerungsdienst für Geburtstage. Bei der Übernahme hatte Geburtstagsliste.net nach eigenen Angaben rund 38.000 Mitglieder. Vor allem der Adressbestand dürfte für die Übernahme ausschlaggebend gewesen sein. “Besonders interessant ist dieses Tool, weil es sich schnell viral verbreitet. Die Adressqualität ist sehr hoch, da der User im Gegensatz zum Beispiel zu Gewinnspielen regelmäßig einen Mehrwert hat und deshalb seine primäre eMail-Adresse einträgt”, heißt es dazu auf der aha.de-Website. Zu guter Letzt betreut und vermarktet aha.de den Newsletter von Autotest.de und ferien.de. Beim Thema E-Mail-Marketing dürften die Hanseaten somit recht gut im Geschäft sein.

Geboren 1978, studierte Soziologie, Politik und Psychologie an der Freien Universität in Berlin. Erste journalistische Erfahrungen sammelte sie im Jahr 2000 im Onlineressort des Medienfachdiensts “kressreport”. Ein Jahr später zog es sie ins Ruhrgebiet zu “Unicum”. Seit 2008 gehört Veronika Hüsing zum Redaktionsteam von deutsche-startups.de.



  1. Michael Künne

    Beschränkt man sich bei den Einnahmen ausschließlich auf GoogleAdsense oder gibt es da auch eigene Vermarktungslösungen?



  2. Tobias

    ? den Großteil werden doch die Affiliate-Einnahmen bei Klicks zu den getesteten Angeboten machen, das ist ganz schlau gemacht so.



  3. Vera

    Hehe, das Konzept hatten wir auch mal in Planung- wird vielleicht irgendwann auch mal umgesetzt. Wir haben uns hierfür die Domain stiftung-onlinetest.de reserviert ;-)



  4. Max

    Ganz schön kluck Vera.
    Hättet ihr den Namen aber nicht ganz so auffällig abgekupfert, müsstet ihr keine extra Stiftung einrichten.



  5. Ichmich

    Ist es nicht armselig nur diese Produkte miteinander zu vergleichen, bei denen es Affiliate-Programme gibt?
    Für die Monetarisierung = JA
    Für die Leser = definitiv NEIN!!!



  6. Nico Barelmann

    Hm,

    deals.de funktioniert bei mir nicht, bei Euch?

  7. @Tobias – momentan sind da keine Affiliate-Links dahinter. Die Goto-Links führen alle direkt zum Ziel ohne Aff-Tracking.

    Denke aber, dass das noch kommen wird. Wenn nicht, sollten sich die Jungs mal bei uns melden :-)

  8. “Getestet.de – Unabhängige Tests im Internet” und
    “Getestet.de finanziert sich über die Einnahmen aus der Vermarktung der Werbeflächen.”

    Das ist auf der Seite zu lesen. Und das geht auch in Ordnung, auch wenn es bei Stiftung Warentest keine Werbung gibt. Aber wenn über Affilate-Marketing der getesteten Produkte Geld verdient wird, dann kann man an der Unabhängigkeit zweifeln.



  9. Lamoto

    Was bitteschön ist denn ein Gemeinsamsunternehmen?

    Obwohl, hat was, das Wort, das es nicht gibt.

Aktuelle Meldungen

Alle